Eine italienische Architekturstudentin hat drei Räume aus Stanley Kubricks Weltraumepos originalgetreu für Virtual Reality nachgebaut. Die VR-Erfahrung ist ein Muss für Fans des Films.

Aus Leidenschaft für den vor fünfzig Jahren erschienenen Sci-Fi-Klassiker habe Erika Bonat drei Filmsets in mühevoller Kleinarbeit nachmodelliert, heißt es bei Reddit. Die Objekte wurden mit dem 3D-Programm Blender kreiert. Mit der Unreal Engine 4 wurde daraus anschließend eine VR-App kreiert.

VR-Nutzer können mit einer HTC Vive oder Oculus Rift die Küche des Aries-Shuttles, die Lobby der Space Station V und den Speicherraum des Bordcomputers HAL9000 begehen. Die Umgebungen sind mit so viel Liebe zum Detail nachgebaut, dass sie vom Original kaum zu unterscheiden sind.

Space_Odyssey_Ximula_1_Original

Die Küche des Aries-Shuttles im Original. BILD: Metro-Goldwyn-Mayer

Space_Odyssey_Ximula_1_Original

Der digitale VR-Nachbau des gleichen Raums. BILD: Erika Bonat / Ettore Cinquetti

Den Filmklassiker neu erleben

Wer die Schauplätze in einer solchen Detailtreue und Qualität in der Virtual Reality begeht, erlebt den Film ganz neu. So läuft man erstmals selbst die gekrümmte Lobby der kreisförmigen Weltraumstation hinunter und beobachtet durch die Fenster, wie sich die Erde dreht. Im Film sieht man diesen Raum, in der Virtual Reality fühlt man ihn.

Die Alpha-Version der VR-Erfahrung kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Die App wurde für HTC Vive entwickelt, funktioniert jedoch auch mit Oculus Rift. Künstliche Drehungen oder seitliche Schritte werden nicht unterstützt. Per Knopfdruck wechselt man zwischen den drei Räumen.

Space_Odyssey_Ximula_3_Original

Der HAL9000-Computerraum im Original. BILD: Metro-Goldwyn-Mayer

Space_Odyssey_Ximula_3

Die VR-Rekonstruktion des Speicherraums. BILD: Erika Bonat / Ettore Cinquetti

Weiterlesen zum Thema:

| Featured Image: Erika Bonat / Ettore Cinquetti

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #115: Oculus Rift 2, Pimax Vorbestellstart, AWE 2018 | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.