In Zusammenarbeit mit Telstra und Sprint will HTC 2019 einen 5G-fähigen “Smart Hub” auf den Markt bringen, der auch für VR und AR vorgesehen ist.

LearnTec 2019

Die international agierenden Mobilfunkanbieter Telstra und Sprint bieten im kommenden Jahr einen 5G-Smart-Hub von HTC an. Dieser Smart Hub ist laut HTC der erste seiner Art, der “netzwerkübergreifend mit 5G funktioniert”.

Ausgerüstet ist der Hub unter anderem mit einem Snapdragon 855+SDX 50-Chipsatz von Qualcomm, bedient wird er über einen Touchscreen. Ein Gigabit-Ethernet-Anschluss ist integriert.

Der Hub dient laut HTC als 5G-Hotspot, “Smart Device” und sei “für vieles mehr einsetzbar”, beispielsweise um Inhalte auf verschiedene Geräte mit 5G-Geschwindigkeit zu verteilen. Der Hub sei gut transportierbar und biete eine hohe Bandbreite bei einer geringen Latenz.

Details zur Funktion und der genaue Marktstart sind noch nicht bekannt. Beides will HTC zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen, ebenso wie einen Vertriebspartner für Europa.

Laut HTC-Chefin Cher Wang soll der 5G-Hub auch im Kontext von VR und AR eine Rolle spielen: “[…] wir glauben, dass die 5G-Technologie helfen wird, künftig plattformübergreifende Lösungen zu vernetzen und für eine nahtlose Verbindung unter anderem von VR und AR zu sorgen”, sagt Wang.

Weiterlesen über HTC:


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #126: Vive Cosmos, Vive Pro Eye und CES 2019 | Alle Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.