0

Alien: Covenant: 360-Video erscheint am 26. April für Oculus, erster Teaser

von Matthias Bastian24. April 2017

Update vom 24. April 2017:

Das 360-Spinoff zu Alien erscheint am 26. April “für Oculus” – so steht es in der Videobeschreibung zum neuen Teaser (siehe unten), der die Veröffentlichung ankündigt. Wahrscheinlich ist die Plattform Oculus Home gemeint und damit die VR-Brillen Oculus Rift und Samsung Gear VR.

Ob das 360-Video dauerhaft exklusiv bleibt, ist nicht bekannt. Alles andere als eine Veröffentlichung bei YouTube würde jedoch aus Promotionsgründen für 20th Century Fox wenig Sinn ergeben. Wenn das Video auf YouTube veröffentlicht wird, kann es mit allen VR-Brillen angesehen werden. Der 2D-Film kommt am 19. Mai in die Kinos.

Produziert wurde das 360-Video von Ridley Scott und RSA VR (Ridley Scott Associates), der VR-Abteilung von Scotts Produktionsstudio. Regie führte David Karlak.

Ursprünglicher Artikel vom 3. Januar 2017:

Im Mai ist es soweit und fiese Monster suchen in Alien: Covenant erneut die Menschheit heim. In 2017 schaffen es die Viecher für den maximalen Schockmoment in die VR-Brille.

Für Alien: Covenant versprechen die Macher eine Rückkehr zur Wurzel der Filmserie. Das dürfte wohl mehr Horror und gewohnt viel Blut und Ekel bedeuten. Besonders nah kommen einem die Aliens in der VR-Erfahrung, die ergänzend zum Film erscheinen soll. Ein Veröffentlichungsdatum steht noch nicht fest. Laut dem US-Techmagazin The Verge soll das VR-Spinoff “im Laufe des Jahres” erscheinen. Der Film startet im Mai in die Kinos.

Regie führt David Karlak, die Produktion soll eine Zusammenarbeit zwischen dem Studio von Ridley Scott, den VR-Produzenten MPC VR und dem FoxNext VR Studio werden. Letzteres verantwortete auch die VR-Umsetzung zum Weltraumspektakel The Martian, die Ende letzten Jahres für Oculus Rift, HTC Vive und Playstation VR erschien.

Von der VR-Gemeinschaft wurde die zwar eher verhalten aufgenommen und hat ein paar Ecken und Kanten, ist jedoch immerhin interaktiv und ambitionierter als ein reines Promovideo in 360-Grad.

Die neue Alien-Erfahrung in Virtual Reality beschreiben die Entwickler als “furchteinflößende Reise in die Tiefen des Alien-Universums” – das klingt doch nach dem richtigen Ansatz. Wer sich in die richtige Stimmung versetzen will, findet unten den Trailer zum Film.

Mehr Alien und Hollywood für VR

Bereits erhältlich ist das herkömmliche Monitorspiel Alien Isolation für den PC, das mit ein paar Handgriffen VR-tauglich gemacht werden kann. Auch wenn die Unterstützung für die VR-Brille nie offiziell veröffentlicht wurde, gehört das Horrorerlebnis zweifellos zu den intensivsten VR-Erfahrungen, die derzeit verfügbar sind.

VR-Spinoffs für Blockbuster sind in Mode: Neben The Martian gibt es ganz aktuell zum neuen Star-Wars-Film sowie zu Assassin’s Creed ergänzende 360-Erfahrungen. Disney kündigte außerdem einen interaktiven Virtual-Reality-Film über Darth Vader an.

Besonders gespannt darf man auf das Virtual-Reality-Spinoff zu Ready Player One sein. Das gleichnamige Buch gehört zu den wichtigsten Erzählungen der Virtual-Reality-Community und inspiriert Teile der Szene. Ähnlich steht es um die Neuverfilmung von Blade Runner, einem weiteren Kulturgut der Sci-Fi-Szene, dem demnächst der Sprung in die VR-Brille bevorsteht.

| Featured Image: 20th Century Fox (Screenshot bei YouTube)  | Via: The Verge

Empfohlene Artikel: