Update vom 16. Mai 2018:

Amazon Sumerian ist ab sofort frei erhältlich. In die Entwicklung einsteigen kann man über die offizielle Internetseite.

Ursprünglicher Artikel vom 27. November 2017:

Amazon will die Erstellung von VR- und AR-Inhalten demokratisieren und bietet ab sofort einen neuen Webdienst an: Mit “Sumerian” können Nutzer innerhalb des Browsers ohne Programmierkenntnisse einfache Anwendungen für Virtual und Augmented Reality kreieren. 

Das Kernstück des Dienstes ist ein Editor, mit dem Nutzer 3D-Szenen erstellen können. Wer nicht modellieren kann, findet in einer 3D-Modellbibliothek eine große Auswahl vorgefertigter Objekte. Wahlweise können eigene 3D-Modelle oder solche von Plattformen wie Sketchfab und Poly importiert werden. Neben dem FBX- und OBJ-Format sollen in Kürze Projekte aus Unity unterstützt werden.

Mit Sumerian kann man zudem animierte Charaktere einfügen und deren Geschlecht, Stimme und Sprache einstellen. Wer keine Programmierkenntnisse besitzt, kann mit einer Javascript-Bibliothek einfache Skriptereignisse erstellen und kombinieren.

Sumerian profitiert von Alexas Sprachfähigkeiten

Sumerian ist in die Cloud-Computing-Plattform Amazon Web Services integriert, sodass Nutzer auf andere Amazon-Webdienste zurückgreifen können. Im Kontext der VR- und AR-Entwicklung besonders interessant sind “Amazon Polly” und “Amazon Lex”, schreibt die AWS-Mitarbeiterin Tara Walker in einem Blogpost.

Amazon Polly verarbeitet Texte zu gesprochener Sprache. Um den digitalen Charakteren Leben einzuhauchen, könnten Nutzer sie mit Hilfe des Webdiensts sprechen lassen. Polly versteht Texteingaben in 24 Sprachen und beherrscht 47 Stimmen.

Amazon Lex ist die Technologie, die der Sprachassistentin Alexa und den Smartspeakern des Unternehmens zugrunde liegt. Mit Lex’ Sprachfähigkeiten ausgestattet, können digitale Charaktere verstehen, was Spieler sagen. Dadurch würden chatbotähnliche Unterhaltungen in selbst kreierten VR- oder AR-Apps möglich.

Kompatibel mit PC-Brillen

Die fertigen Anwendungen sind mit Oculus Rift, HTC Vive sowie ARKit-fähigen iPhones und iPads kompatibel. Die ARCore-Unterstützung für Android-Geräte wird demnächst nachgereicht. WebVR wird ebenfalls unterstützt. Eine Vorschau auf den kostenlosen Webdienst ist ab sofort erhältlich, anmelden kann man sich hier. Eine Sumerian-WebVR-App zum Testen steht hier bereit.

Mit Lumberyard bietet Amazon seit längerem eine Entwicklungsumgebung für Spiele an, inklusive VR-Unterstützung. Mit Sumerian macht das Unternehmen einen ersten Vorstoß in browserbasierte VR- und AR-Entwicklung.

| Featured Image and Source: Amazon

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #104: Magic-Leap-Launch und KI-Persönlichkeitsanalyse | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.