Das ist nur konsequent: Nachdem im Herbst eine AR-Version des Spiels erschienen ist, schafft Angry Birds nächstes Jahr den Sprung auf alle großen VR-Plattformen.

LearnTec 2019

Der offizielle VR-Ableger heißt “Angry Birds VR: Isle of Pigs” und wird zusammen mit dem VR-/AR-Studio Resolution Games entwickelt. Die Schweden haben sich auf mobile VR-Spiele spezialisiert und schufen mit der Angelsimulation Bait! einen der beliebtesten Gear-VR-Titel überhaupt.

Mit Rovio zusammen entwickelten sie zudem das AR-Spiel Angry Birds: First Person Slingshot, das im Oktober für die AR-Brille Magic Leap One erschien. Der gute Ruf als Entwickler brachte dem Studio vor kurzem eine Investition über 7,5 Millionen US-Dollar ein.

Angry Birds erreicht die Virtual Reality

Zur VR-Version gibt es noch keine Screenshots, Videos oder sonstige Einzelheiten. Bekannt ist nur, dass Rovios Spiel Anfang 2019 für sämtliche großen VR-Plattformen erscheinen wird.

Das Unternehmen experimentierte vor Jahren mit Virtual Reality, ohne jedoch ein VR-Spiel zu veröffentlichen. Mit der VR-Ableger deckt Rovio nun wahrscheinlich auch die letzte, existierende Spieleplattform ab.

“Angry Birds passt perfekt zu Virtual Reality. Hier können Spieler die Charaktere und Spielmechaniken in einer unmittelbareren und immersiveren Art als jemals zuvor erleben”, sagt CEO von Resolution Games Tommy Palm anlässlich der Ankündigung.

Das folgende Video zeigt den Trailer des AR-Ablegers.

Mehr lesen zum Thema:

Titelbild: Rovio


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #126: Vive Cosmos, Vive Pro Eye und CES 2019 | Alle Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.