Verändert Augmented Reality unseren Alltag? Zumindest Apple-Chef Tim Cook ist davon überzeugt – und verspricht eine schnelle Fortentwicklung.

Cooks Begeisterung ist wichtig, denn als Kopf eines der weltweit relevantesten Technologieunternehmen verwaltet er die Gelder, die die Fortentwicklung von Augmented Reality ermöglichen. Im Rahmen des quartalsmäßigen Finanzberichts bestätigt Cook einmal mehr seine Haltung: Augmented Reality sei nachhaltig, könne die Fähigkeiten von Menschen verstärken und isoliere sie nicht.

“Ich bin komplett von AR überzeugt. Wir stecken eine Menge Energie in AR. Wir entwickeln uns sehr schnell”, antwortet Cook auf die Frage eines Analysten, ob Apple Augmented-Reality-Geräte neben dem iPhone und iPad auf den Markt bringen könnte.

Zu einer Andeutung ließ sich der Apple-Chef allerdings nicht hinreißen: “Ich will nicht darüber sprechen, was wir vielleicht machen. Im Moment bin ich sehr zufrieden.” Cook geht davon aus, dass das Smartphone durch Augmented Reality an zusätzlicher Relevanz gewinnt.

Apple beachtet Virtual Reality nicht weiter

Cook verweist auf die Fortschritte bei der Entwicklung der Augmented-Reality-Schnittstelle ARKit. Die Computer-Vision-Software erscheint voraussichtlich im März in Version 1.5 und erkennt dann neben Böden auch Wände sowie ungleichmäßig geformte Oberflächen. Eine rudimentäre Objekterkennung ist ebenfalls integriert. Er sei hochzufrieden mit welcher Geschwindigkeit Apple und die Entwicklergemeinde die Technologie verbessern, so Cook.

Apples Virtual-Reality-Ambitionen scheinen derweil gegen Null zu gehen: Dass Unternehmen unterstützt mit neueren Macs zwar HTCs VR-Brille Vive nativ. Pläne für eine eigene Hardware scheint es aber nicht zu geben. Apple-Chef Cook betonte wiederholt, dass er mehr Potenzial in Augmented Reality sieht, da die VR-Brille den Nutzer von der Außenwelt abschirme und ihn sozial isoliere.

| Featured Image: Bloomberg Technology (Youtube-Screenshot)

Bitte unterstütze unsere Arbeit mit einem Steady-Abo ab nur 1,50 Euro pro Monat. Danke!
VRODO-Podcast: Rückblick Google I/O, Facebook Reality Labs | Alle Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.