Die New York Times präsentiert ein weiteres Stück AR-Journalismus: Diesmal wurde die Flamme der Freiheitsstatue aufwendig in 3D digitalisiert.

Aus über 675 Fotoaufnahmen wurde die rund 1,6 Tonnen schwere originale Kupferflamme (bis 1984) der Freiheitsstatue als exaktes 3D-Modell rekonstruiert. Mit dem Smartphone und der Times-App für Android und iOS kann man das beeindruckende Bauteil in die eigenen vier Wände beamen.

Dank Googles (ARCore) und Apples (ARKit) AR-Technologie sitzt die Flamme stabil im Raum (getestet mit einem Samsung Galaxy S8+). Man kann um sie herumgehen, sie von allen Seiten betrachten – fast so, als würde man im Museum im Sockel der Freiheitsstatue in New York tatsächlich vor ihr stehen.

Selbst durchs Smartphone-Display betrachtet vermittelt das 3D-Modell im Raum eingebettet eine gewisse Präsenz.

Durch das Smartphone-Display betrachtet vermittelt das 3D-Modell im Raum eingebettet eine gewisse Präsenz. Insbesondere für die Größenverhältnisse bekommt man so ein besseres Gefühl.

Geht man zu nahe an die Flamme heran, offenbaren sich kleinere Schwächen bei der Geometrie und den Texturen. Dennoch bekommt man einen einmaligen Eindruck des historischen Denkmalbauteils, den ein Foto oder Video so nicht vermitteln könnte.

Da die Flamme im Original größer ist als (fast) jedes Wohnzimmer, bietet die NYT zwei Modi an: In halber Größe passt sie gut in die eigenen vier Wände. Um die Flamme in Originalgröße zu betrachten, so wie sie auch im Museum steht, geht man besser vor die Tür.

Das 3D-Modell ist wie ein Bild oder ein Video in eine Reportage eingebettet und kann fließend ohne Ladezeiten direkt aus dem Text in den Raum gestellt werden. Die Web-Version der Reportage bietet statt des AR-Effekts ein animiertes 3D-Modell.

Zuvor präsentierte die New York Times im Februar aufwendig modellierte Olympia-Athleten und eine traditionelle US-Zeitungsbox jeweils in Originalgröße auf dieselbe Weise.

Die AR-Funktion läuft mit einem iPhone ab dem 6s mit iOS 11 oder einem iPad Baujahr 2017. ARCore-kompatible Android-Smartphones sind unter anderem Googles Pixel-Geräte sowie die Samsung-Galaxy-Serie ab dem S7. Eine vollständige Übersicht steht hier.

Weiterlesen über Augmented Reality:


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #121: VR-Wachstum, StarVR-Pleite und KI-Rendering | Alle Podcast-Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.