0

Augmented Reality: Blippar testet Navigations-App

von Tomislav Bezmalinovic8. November 2017

Das auf Augmented Reality und Computer Vision spezialisierte Startup Blippar hat eine AR-App für die Navigation in Städten veröffentlicht. Sie bietet eine neue Positionserkennung, die laut Blippar genauer als GPS arbeitet und digitale Elemente passgenau über die Welt legt. Die Technologie befindet sich noch in der Betaphase und ist in drei Städten verfügbar.

Die iOS-App “ARCity” bietet zwei Grundfunktionen: Sie blendet einerseits dreidimensionale Richtungsanweisungen ein, sodass Nutzer mit einem Blick erkennen können, in welche Straße sie einbiegen müssen. Andererseits zeigt sie ebenfalls als digitale Einblendung Namen von Straßen und Gebäuden oder Standorte von Interesse an, die sich in unmittelbarer Nähe befinden. Die App nutzt GPS zur Positionserkennung und ARKit für die lokale Bewegungserfassung.

Da GPS allein die Nutzer nicht präzise genug verorten kann, entwickelte Blippar eine Technologie, die sich maschinelles Sehen zunutze macht. Die “Urban Visual Positioning” (UVP) genannte Positionserkennung wurde im August 2017 vorgestellt und kann mit ARCity in London, San Francisco und Mountain View ausprobiert werden.

Die App identifiziert Orte mittels maschinellem Sehen

Laut Technology Review arbeitet Blippar mit einem Unternehmen zusammen, das ähnlich Google Street View reale Orte abfotografiert und mit Geodaten verknüpft. Richtet der Nutzer die Kamera des Smartphones auf eine Straße oder ein Gebäude, gleicht die App die gefilmten Objekte mit der Bilddatenbank ab. Sind sie eindeutig identifiziert, kann der ungefähre Winkel und die Entfernung des Nutzers ermittelt und daraus die räumliche Position geschätzt werden.

Blippar zufolge arbeitet das System in Städten doppelt so genau wie GPS und kann den Nutzer auf 3 bis 8 Meter genau verorten. Wie ein kurzer Selbsttest zeigt, ist die App ohne die neue Positionserkennung nur eingeschränkt nutzbar. Ohne UVP muss die Verortung und Ausrichtung manuell definiert werden. Doch selbst dann stimmen die reale Welt und die digitalen Einblendungen nicht überein.

ARCity ist kostenlos für iOS erhältlich. Ob und wann eine Android-Version erscheint, ist nicht bekannt.

| Featured Image: Blippar | Source: Blippar Blog

Empfohlene Artikel: