1

Augmented Reality: IKEA und Apple arbeiten an AR-App

von Tomislav Bezmalinovic20. Juni 2017

Apple erwähnte Ikea bei der Vorstellung des ARKits als potenziellen Partner. Wenig später sagte Apple-CEO Tim Cook in einem Interview, dass man mit dem schwedischen Möbelhaus über eine App gesprochen hat, mit der sich das eigene Zuhause mit Hilfe von Augmented Reality virtuell einrichten lässt. Nun bestätigt Ikea, dass die beiden Unternehmen an einer AR-App arbeiten.

Ikeas Manager für digitale Transformation Michael Valdsgaard sagt gegenüber der schwedischen Internetseite Digital.di: “Das wird die erste AR-App sein, die es erlaubt, verlässliche Kaufentscheidungen zu treffen […]. Wenn wir neue Möbel anbieten, werden sie zuallererst in der AR-App erscheinen.”

Laut dem Apple-Blog 9to5Mac wird man mit der App zuerst Fotos von Räumen machen und danach fotorealistische Rendergrafiken von Ikea-Produkten darin platzieren können. Valdsgaard sagt, dass Apples Technologie so ausgereift sei, dass sie eine millimetergenaue Positionierung der virtuellen Möbel erlaubt.

Zum Start von iOS 11 im Herbst verfügbar

Für die Ikea-Kataloge verwendet das Unternehmen seit geraumer Zeit 3D-Modelle statt Fotografien. Diese wolle Ikea jetzt in der AR-App verfügbar machen.

Rund 500 bis 600 3D-Modelle sollen zum Start verfügbar sein. Nutzer sollen Produkte zu einem späteren Zeitpunkt direkt in der App kaufen können. Die Funktion wird nicht zum Start von iOS 11, sondern erst in einer späteren Version verfügbar sein.

Augmented Reality ist kein Neuland für Ikea. 2013 erweiterte das Unternehmen die hauseigene Katalog-App um AR-Features, die von Metaio entwickelt wurden (siehe Youtube-Video). Im Mai 2015 berichtete das Wall Street Journal, dass Apple das führende Münchner AR-Unternehmen gekauft hat. In Apples ARKit steckt also viel Metaio-DNA.

Im Bereich von Virtual Reality ist Ikea ebenfalls tätig. Letztes Jahr veröffentlichte das schwedische Möbelhaus die “Ikea VR Experience” für HTC Vive. Startet man die App, findet man sich in einer frei begehbaren, interaktiven Ikea-Küche wieder. Die App ist kostenlos bei Steam erhältlich.

| Featured Image: Ikea | Source: Digital.di / 9to5Mac

Empfohlene Artikel: