0

Aus Pong wird Ping: Atari-Gründer will erneut die Spielhallen erobern

von Tomislav Bezmalinovic10. Oktober 2017

Vor einem Jahr trat Nolan Bushnell mit seinem VR-Startup Modal an die Öffentlichkeit und versprach drahtloses Ganzkörpertracking auf 90.000 Quadratmeter. Nun will das Unternehmen die Technologie und drei eigens entwickelte Spiele Arcade-Betreibern verkaufen.

Das VR-System hört auf den Namen “RKD-1” und soll unter anderem in Vergnügungsparks, Einkaufszentren und Kinos zum Einsatz kommen. Das Startup spricht vom erschwinglichsten, zuverlässigsten und profitabelsten System für ortsgebundene VR-Unterhaltung. Einzelheiten zur Technologie verrät Modal nicht.

Lizenznehmern stehen zum Launch drei Titel zur Verfügung. Das erste Spiel heißt “Ping” und ist eine VR-Adaption des Spieleklassikers Pong, der Bushnell vor mehr als vierzig Jahren reich machte. In der VR-Version tragen die Spieler den weißen Balken vor sich und müssen in der Spielhalle hin- und herrennen, um den virtuellen Spielwürfel zurückzuspielen.

Geister und Aliens

Im zweiten Spiel “Ghost Manor” erkundet der VR-Nutzer ein virtuelles Geisterhaus. Die Entwickler versprechen optische Illusionen, unheimliche Erscheinungen und furchterregende Begegnungen mit dem Unbekannten. Der dritte und letzte Titel “Project Zenith” ist ein Ballerspiel in einem Science-Fiction-Szenario.

Den Mixed-Reality-Trailern zufolge kommt ein drahtloses Trackingsystem zum Einsatz. Im Video zum Sci-Fi-Spiel erkennt man, dass die Frau einen Rucksack-PC trägt, der über ein Kabel mit der VR-Brille verbunden ist. Außerdem hält sie eine Waffe in der Hand, die ebenfalls räumlich erfasst wird.

Modal sucht nach Entwicklern, die mit dem Startup zusammen Spiele und Anwendungen für das VR-System entwickeln wollen. Die Entwicklungsplattformen und -werkzeuge stehen bereit. Wer keine Partnerschaft mit Modal eingehen möchte, kann auch extern entwickeln. 2018 will das Startup das hauseigene SDK und eine Entwicklerversion des RKD-1 veröffentlichen.

| Featured Image: Modal

Empfohlene Artikel: