1

“Batman: Arkham VR” ist ab sofort für Oculus Rift und HTC Vive erhältlich

von VRODO25. April 2017

Update vom 25. April 2017:

Batman: Arkham VR ist ab sofort bei Steam für HTC Vive und Oculus Rift und im Oculus Store für Oculus Rift erhältlich. Der Preis beträgt 19,99 Euro.

Update vom 5. April 2017:

Batman taucht bei Steam für einen Preis von 19,99 Euro auf und unterstützt HTC Vive und Oculus Rift.

Ursprünglicher Artikel vom 3. April 2017:

Eine der beliebtesten Virtual-Reality-Apps für Sonys VR-Brille Playstation VR schafft den Sprung auf den PC. Ab Ende April werden Oculus Rift und HTC Vive unterstützt.

Warner Bros. und DC Entertainment planen die Veröffentlichung von Arkham VR für den 25. April. Zum Preis liegen noch keine Informationen vor. Die Playstation-VR-Fassung liegt seit der Veröffentlichung bei 19,99 Euro.

In Batman: Arkham VR schlüpft man in den Anzug des dunklen Ritters und sieht die Welt durch seine Maske. Im Gegensatz zu den Monitorspielen aus dem Arkham-Universum steht nicht die Action im Vordergrund, sondern die Erkundung.

Der Spieler muss sich als Detektiv beweisen, am Tatort Aufklärungsarbeit leisten und in der Umgebung Hinweise entdecken. Dabei helfen ihm typische Gadgets aus dem Batman-Universum.

Arkham VR gehörte rund um den Launch von Playstation VR zu den beliebtesten VR-Erfahrungen und war in den Charts erfolgreich. Der Titel profitiert von der guten Atmosphäre und einer hohen Immersion. Für den herkömmlichen Monitor würde das Spielkonzept wenig Sinn ergeben, es wurde eigens für die VR-Brille entwickelt.

“Batman zu einem VR-Erlebnis zu machen war eine sehr bereichernde Erfahrung für alle hier bei Rocksteady. Der dunkle Ritter war immer schon ein außergewöhnlicher Charakter aufgrund seiner psychologischen Tiefe und deshalb war es sehr aufregend, dieses immersive Medium zu nutzen, um tiefer als jemals zuvor in seine Psyche einzutauchen”, sagt Sefton Hill, Kreativdirektor beim Entwicklerstudio Rocksteady Studios.

“Wir freuen uns sehr darüber, dass PC-Spieler mit den Versionen für HTC Vive und Oculus Rift nun endlich selbst den Umhang tragen und in die Rolle des besten Detektivs der Welt schlüpfen können.”

Batman: Arkham VR nutzt die Oculus-Touch- und die Vive-Controller und kommt ergänzend mit Gamepad-Unterstützung. Erste Szenen der PC-Fassung gibt es im Trailer zu sehen.

| Featured Image: Warner Bros.

Empfohlene Artikel: