0

BBC veröffentlicht Virtual-Reality-App “Taster VR” für Android und iOS

von Tomislav Bezmalinovic6. Juli 2017

Die BBC ist recht aktiv im Bereich Virtual Reality und hat bereits eine Reihe sehenswerter Filme und Erfahrungen für das neue Medium produziert. Nun hat der britische Sender eine Cardboard-App für mobile Geräte an den Start gebracht, in der nach und nach die VR-Produktionen der Rundfunkanstalt erscheinen sollen. Zum jetzigen Zeitpunkt bietet sie noch sehr wenig Inhalte.

Öffnet man die App, findet man gerade einmal zwei VR-Produktionen: Einen VR-Trailer zur BBC-Dokumentation “One Deadly Weekend in America”, die Waffengewalt in den USA thematisiert. Das Video wurde vom Londoner Studio Parable VR mitproduziert und dauert zwei Minuten.

Der zweite VR-Produktion hört auf den Namen “Planet Earth 2” und besteht aus sechs 360-Grad-Filmen, die dem Zuschauer Wüsten, Dschungel, Inseln, Berge, Städte und Grasländer nahebringen. Die Filme sind durchaus hochwertig und schön anzusehen, dauern aber ebenfalls nur wenige Minuten. Durch die VR-Erfahrung begleitet einen die Stimme des britischen Dokumentarfilmers David Attenborough.

Beide Filme müssen zuerst heruntergeladen werden, was vor allem bei Planet Earth viel Zeit in Anspruch nimmt. Für die Zukunft verspricht BBC animierte VR-Filme, interaktive 360-Grad-Videos, binaurale Tonwiedergabe und sich verzweigende Erzählpfade.

Zu den erwähnswerten VR-Produktionen von BBC, die nicht oder noch nicht in der App verfügbar sind, gehören die interaktive Tierdokumentation “Oogie”, die zusammen mit Oculus produziert wurde, die VR-Erfahrung “We Wait”, die die Not von Flüchtlingen thematisiert und das animierte VR-Märchen “Turning Forest”. Mehr Informationen zu diesen und anderen VR-Projekten des Senders gibt es auf BBCs Taster-Internetplattform.

BBC Taster VR ist für Android und iOS erhältlich.

| Featured Image: BBC | Source: Techchrunch

Empfohlene Artikel: