0

Bericht: HTC Vive 2.0 könnte früher als erwartet erscheinen

von VRODO16. Juli 2016

HTC Vive ist erst seit wenigen Wochen auf dem Markt, schon gibt es Gerüchte um einen überarbeiteten Nachfolger. Laut der chinesischen Newsseite Sina arbeitet HTC bereits an Vive 2.0.

Die Chinapost übersetzt einen Artikel der chinesischen Newsseite Sina. Diese wiederum bezieht sich auf eine anonyme Quelle aus der Zulieferkette. Laut der Quelle soll die überarbeitete VR-Brille sowohl leichter und schlanker sein als auch verbesserte Hardware bieten. Besonders überraschend ist die angeblich zeitnahe Veröffentlichung. Schon Ende dieses Jahres oder Anfang 2017 soll die neue Vive-Version auf den Markt kommen.

Die Meldung sollte man jedoch mit Vorsicht genießen, denn die Quellenlage ist undeutlich. Unklar ist, ob Sina eine neue Quelle erschlossen hat oder sich nur auf einen anonymen Reddit-Nutzer bezieht. Dieser möchte von Paiho – dem Unternehmen, das die Kopfbefestigung für HTC Vive zuliefert – erfahren haben, dass ein neues Kopfband für die Vive-Brille in Produktion ist. Gedacht sei dieses für eine “überarbeitete Version” der VR-Brille, die Ende 2016 oder im ersten Quartal 2017 erscheinen solle.

Vorstellbar ist es, dass HTC die Pläne für ein überarbeitetes und in erster Linie ergonomischeres Modell von HTC Vive längst in der Schublade liegen hat, aber diese nicht rechtzeitig zum Launch im April umsetzen konnte. Denn im August 2015 kündigte HTC-Produktmanager Brian Lowe an, dass die finale Version der Vive-Brille deutlich anders aussehen solle als das bis dato bekannte Entwicklerkit. Unter anderem sollten die flexiblen Haltebänder gegen ein festes System ausgetauscht werden, ähnlich wie bei Oculus Rift oder Playstation VR. Auch die Gewichtsverteilung sollte noch optimiert werden. Die Version für Endverbraucher war dann letztlich optisch identisch zur Entwicklerversion Vive Pre, die sich nur geringfügig vom ersten Entwicklerkit unterschied.

| Featured Image: HTC