Weil der Kryptomining-Boom nachgelassen hat, sitzen Einzelhändler auf Unmengen überteuerter Grafikkarten. Falls sie sich weigern, die Preise zu senken, könnte Nvidia die Preise für die nächste Generation höher als erwartet ansetzen, sagen Insider.

Vor wenigen Tagen machte ein Gerücht zu Nvidia nächster Grafikkartengeneration die Runde. Ein Youtuber berichtete, dass die 11er-Karten in den nächsten Monaten erscheinen sollen: die GTX 1180 Ende August, die GTX 1170 Ende September und die GTX 1160 einen Monat später.

Der Tech-Nachrichtendienst Digitimes bestätigt die Gerüchte mit Verweis auf Insider aus der Industrie. In Stein gemeißelt sollen diese Daten jedoch nicht sein.

Im Gegenteil: Ob und in welchen Mengen die neuen Grafikkarten hergestellt und verkauft würden, hänge davon ab, wie viele GTX 1070 und GTX 1080 noch bei Händlern im Umlauf sind.

Virtual Link soll DVI-Anschluss ersetzen

Laut des Berichts sollen die Händler auf Unmengen alter Grafikkarten sitzen und sich weigern, den Preis zu senken. Der Grund: Sie hoffen noch immer, dass das Interesse seitens Kryptominer anzieht.

Falls die Preise deshalb unverändert hoch bleiben, könnten die Karten der 11er-Generation umso teurer werden. Weil Kryptominer und Gamer wegen der hohen Preise wiederum zögern, könnte es in der zweiten Jahreshälfte zu insgesamt schleppenden Grafikkartenverkäufen kommen.

Ein weiteres Gerücht kommt von der Webseite Videocardz (via Chiphell): Dort wird berichtet, dass Nvidias Referenzdesign der neuen Grafikkarten ohne DVI-Anschluss kommt. Dieser würde durch den vor kurzem angekündigten Virtual Link ersetzt, einem VR-optimierten PC-Anschluss für VR-Brillen der nächsten Generation.

Statt mehrerer Kabel soll in Zukunft ein einzelnes, dünnes Kabel zur Datenübertragung reichen. Der neue Standard wird von einem Konsortium aus den wichtigsten PC-VR-Unternehmen Oculus, Valve, Nvidia, AMD und Microsoft getragen.

Konkrete News zu Nvidias nächster Grafikkartengeneration könnte es auf der Gamescom geben, die vom 21. bis 25. August in Köln stattfindet. Möglicherweise nutzt Nvidia die Chance, um die neuen Grafikkarten vorzustellen.

| Featured Image: | Source: Digitimes

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #111: Astrobot, VR-Isolation und Quest-Zielgruppe | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.