Die nächste Generation Grafikkarten könnte Virtual Reality visuell auf ein neues Level hieven. Doch Nvidia lässt sich Zeit mit der Veröffentlichung.

Der in Taiwan ansässige Tech-Nachrichtendienst Digitimes berichtet, dass Nvidia bereits rund eine Million Chips der kommenden Grafikkartengeneration der GTX-11er-Serie produziert hat. Die Seite beruft sich auf Informanten aus der Lieferkette des Unternehmens.

Bislang hat Nvidia die neue Kartengeneration nicht offiziell angekündigt. Mögliche Gelegenheiten wurden ausgelassen oder sogar gestrichen. Zuletzt tauchten bei Reddit Bilder auf (Nutzer mittlerweile gelöscht, alternative Quelle), die angeblich einen Prototyp der neuen Hardware zeigen.

Nvidia-Chef Jensen Huang kommentierte auf der IT-Messe Computex 2018 Anfang Juni, dass es womöglich noch “eine lange Zeit” dauert, bis die nächste Kartengeneration an den Start geht. Zeitgleich startete Nvidia eine Vertriebsaktion für die aktuelle Kartengeneration.

Marktstart der GTX 1180 womöglich erst im vierten Quartal

Digitimes nennt als Grund für den verzögerten Next-Gen-Start einen “dramatischen Rückgang” der Kryptoschürfer-Nachfrage seit circa Mai. Zum einen lässt der Krypto-Hype gerade nach. Zum anderen erobert im Vergleich zu Grafikkarten effizientere Mining-Hardware mehr Marktanteile.

Diese Entwicklung wurde offenbar im Frühjahr von Herstellern und Händlern unterschätzt, mit dem Ergebnis, dass die Lager jetzt voll sind mit Karten der aktuellen Generation – sowohl bei den Händlern als auch bei Nvidia. Hinzu kämen gebrauchte Karten von Krytopschürfern, die erneut in den Verkauf gehen oder an Nvidia retourniert werden.

Dieses Überangebot an Karten der aktuellen Generation soll im Juli zu weiteren Preissenkungen führen. Die Quelle von Digitimes schätzt einen durchschnittlichen Preisverfall von circa 20 Prozent. Nvidias Next-Gen-Karten sollen laut der Digitimes-Quelle erst spät im vierten Quartal erscheinen, nachdem die Händler ihre Lager geräumt haben.

Zuletzt berichtete die Webseite Tom’s Hardware, dass die 11er-Serie von Nvidia im August starten soll und einen Spezialanschluss für VR-Brillen bieten wird. Offiziell vorgestellt werden soll die Karte Ende Juli.


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #100: Wir sind Hundert und Magic Leap feiert nicht mit | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.