0

Bericht: Snap arbeitet an Spectacles 2 – mit Augmented-Reality-Features?

von Matthias Bastian12. Juni 2017

Mit der Videobrille “Spectacles” wagt das Kameraunternehmen Snap einen ersten Vorstoß in den Bereich Hardware und Wearables. Die zweite Generation könnte deutlich mehr bieten als eine Videofunktion.

Laut einem Bericht der Webseite Techrunch arbeitet Snap an einer zweiten Version der Videobrille Spectacles. Die Webseite beruft sich auf anonyme Quellen aus dem Umfeld des Unternehmens.

Die neue Brille soll “radikal anders” sein als das Vorgängermodell. Der Prototyp sei intern “gut bewacht”. Kaum einer von Snaps 1.800 Mitarbeitern kenne Details über das Gerät und ab wann es verkauft werden könnte.

Kürzlich veröffentlichte Patente legen nahe, dass Spectacles 2 so wie die Snapchat-App Augmented-Reality-Features integriert hat. Zuletzt entwickelte Snap die sogenannten “World Lenses”, ein Software-Feature, das via Smartphone-Kamera die reale Umwelt mit digitalen Grafiken verziert.

Ein Patent aus dem Oktober 2015 beschreibt eine Art Augmented-Reality-Cache. Bei dem Verfahren wird die Umgebung mit digitalen Objekten erweitert, die zuvor in einer Datenbank hinterlegt wurden.

Von dort aus werden sie passend zum Standort des Brillenträgers abgerufen und an die Brille gestreamt. Der Vorteil dabei wäre, dass die Rechenleistung ins Smartphone ausgelagert wird, sodass das Brillengestell schlank bleiben kann.

Ende 2016 kaufte Snap außerdem das israelische Augmented-Reality-Startup Cimagine Media mit Schwerpunkt auf Einkaufserlebnisse in Augmented Reality.

Spectacles 1: Verkauf startet gerade erst in Deutschland

Auch wenn Snap offenbar schon an einem Nachfolger arbeitet: der Verkauf der ersten Spectacles-Brille startete erst vor wenigen Tagen in Europa und Deutschland.

Die Videobrille ist funktional recht eingeschränkt: Auf Knopfdruck zeichnet sie einen kurzen Videoclip auf (siehe unten) – mehr geht nicht. Dafür glänzt die Brille mit einem stylischen Formfaktor im Stile einer herkömmlichen Sonnenbrille.

Spectacles ist ein Hybrid aus Technologie und modischem Accessoire. Zukünftige Versionen dürften einen vergleichbaren Formfaktor bieten, denn etwas anderes wird Snap der vornehmlich jungen Zielgruppe nicht anbieten wollen.

Spectacles wird in speziellen Automaten verkauft, die zufällig in Deutschland aufgestellt werden. Wer es unspektakulär mag, kann die Brille einfach online über die offizielle Webseite bestellen. Der Preis liegt bei 149,99 Euro, ein Lade-Etui und ein Ladekabel sind enthalten. Die Lieferzeit liegt bei drei bis fünf Tagen. Portokosten fallen nicht an.

Empfohlene Artikel: