Die beliebte Social-VR-App Bigscreen wagt den Sprung auf mobile VR-Plattformen. Besitzer von Oculus Go und Samsung Gear VR können sich nun mit Nutzern stationärer Geräte wie HTC Vive, Oculus Rift und Windows-Brillen im gleichen virtuellen Raum treffen. Wer einen PC hat, kann sich seinen Desktop in die Go-Brille streamen.

Nutzer von Oculus Go erhalten mit dem Desktop-Streaming Zugriff auf alle Inhalte, die sich auf ihrem Computer befinden: Sie können auf Bigscreens virtuellen Leinwänden Filme schauen, im Internet surfen oder PC-Spiele spielen.

Laut dem Entwicklerteam sieht die App mit Oculus Go besser aus als mit Oculus Rift, was an der höheren Auflösung der verbauten Displays und den verbesserten Linsen liegt. Dank GPU-Optimierungen und Go-spezifischen Rendertechniken wie Fixed Foveated Rendering kann die VR-App per Supersampling zudem über der Auflösung des verbauten Displays rendern. Einziger Wermutstropfen: Der LC-Bildschirm der autarken VR-Brille hat einen schlechteren Schwarzwert als die OLED-Displays der Rift-Brille.

Zeitnahes Update bringt Verbesserungen

Das Desktop-Streaming unterstützt Bildübertragungen in einer Auflösung von bis zu 1.920 mal 1.080 Bildpunkten und 30 Bildern pro Sekunde über das heimische Wifi-Netzwerk oder einen Cloud-Server. Da die Latenz derzeit noch 100 – 200 Millisekunden beträgt, ist das Streaming nur für Filme geeignet. Bei Spielen fällt die Verzögerung negativ auf.

Ein Streaming mit 60 Bildern pro Sekunden und einer Latenz von unter 25 Millisekunden soll Ende Mai 2018 folgen. Das Team arbeitet außerdem an Bluetooth-Unterstützung für Tastaturen und Gamepads. Derzeit muss das Zubehör noch direkt mit dem Computer verbunden werden. Eine Anleitung zur Einrichtung des Desktop-Streamings steht hier.

Ebenfalls noch diesen Monat sollen Go- und Gear-Nutzer Zutritt zu Bigscreens virtuelle Kinovorführungen erhalten. Die Entwickler wollen außerdem Einzelnutzer-Funktionen wie einen Videoplayer implementieren.

Bigscreen ist kostenlos im Oculus Store für Oculus Rift, Oculus Go und Samsung Gear VR und bei Steam für HTC Vive, Oculus Rift und Windows-Brillen erhältlich. Eine Version für Google Daydream und Playstation VR sind in Entwicklung.

| Featured Image and Source: Bigscreen

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #111: Astrobot, VR-Isolation und Quest-Zielgruppe | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.