Update vom 3. Mai 2018:

Google gibt bekannt, dass das Spiel ab dem 4. Mai 2018 für Daydream verfügbar ist. Es kostet 8,99 US-Dollar. Die Handlung soll rund zwei Stunden lang sein.

Blade Runder Revelations ist sowohl mit der herkömmlichen Daydream-View-Brille als auch mit Lenovos neuer VR-Brille Mirage Solo kompatibel. Das Gerät erscheint in diesen Tagen in den USA, die Europa-Veröffentlichung wird voraussichtlich in den kommenden Wochen stattfinden. Der US-Preis liegt bei 400 US-Dollar.

In Kombination mit Mirage Solo unterstützt Blade Runner Revelations Raumtracking: Der Spieler kann sich beispielsweise vorbeugen, um Details aus der Nähe zu untersuchen oder um eine Ecke spähen. Mit der herkömmlichen Daydream-View-Brille bleibt es bei Kopfdrehungen.

In Blade Runner Revelations soll der Spieler alle Aspekte einer Blade-Runner-Story erleben: Vom Spinner-Flug bis zur Detektivarbeit. Bild: Google

In Blade Runner Revelations soll der Spieler alle Aspekte einer Blade-Runner-Story erleben: Vom Spinner-Flug bis zur Detektivarbeit. Bild: Google

Ursprünglicher Artikel vom 17. Januar 2018:

Auf der CES wurde eine neue VR-Erfahrung im Blade-Runner-Universum angekündigt. Nun ist ein erster  Trailer erschienen, der Ausschnitte aus dem Spiel zeigt.

“Blade Runner: Revelations” spielt nach den Ereignissen des Originalfilms aus dem Jahr 1982. Spieler schlüpfen in die Rolle des erfahrenen Blade Runners Harper, der einer Replikantenverschwörung auf die Spur kommt. Um deren Geheimnis zu lüften, muss Harper mit der Esper-Maschine Bilder untersuchen, in seinem Spinner diverse Schauplätze des futuristischen Los Angeles besuchen und seinen Blaster einsetzen.

Die VR-Erfahrung entstand aus einer Kooperation von Google und der Filmproduktionsfirma Alcon Entertainment, die die Markenrechte hält. Entwickelt wird das Spiel von Seismic Studios für Lenovos autarke Daydream-Brille Mirage Solo, die auf der CES offiziell vorgestellt wurde.

Das Gerät hat alle Elektronik im Gehäuse verbaut und braucht keinen externen Zuspieler. Im Raum orientiert es sich mittels zweier integrierter Kameras und Googles Worldsense-Technologie. Die VR-Erfahrung wurde für dieses Trackingverfahren optimiert, sodass sich Nutzer nicht nur umsehen, sondern den virtuellen Raum physisch durchqueren können.

Viele Blade-Runner-Erfahrungen für die VR-Brille

Mirage Solo und die VR-Erfahrung sind für die erste Jahreshälfte 2018 angekündigt. Ob der Titel auch mit Daydream View gespielt werden kann und für andere VR-Plattformen erscheint, ist nicht bekannt.

Für Oculus-Systeme erschienen zuvor zwei offizielle VR-Erfahrungen im Blade-Runner-Universum: “Blade Runner 2049: Replicant Pursuit” für Samsung Gear VR und “Blade Runner 2049: Memory Lab” für Samsung Gear VR und Oculus Rift. Oculus stellte eine dritte VR-Erfahrung in Aussicht, von der man bislang jedoch nichts hörte.

Blade-Runner-Fans mit Oculus Rift oder HTC Vive haben Zugriff auf zwei VR-Erfahrungen, die ohne offizielle Lizenz entwickelt wurden, aber das Flair der Filme noch besser einfangen: Mit Aircar fliegen VR-Nutzer durch eine futuristische Stadt, die an das Los Angeles der Filme erinnert und mit Blade Runner 9732 betreten und erforschen sie Deckards originalgetreu rekonstruiertes Apartment aus dem Originalfilm.

Letzte Aktualisierung am 15.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

| Featured Image: Seismic Studios / Google / Alcon Entertainment

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #115: Oculus Rift 2, Pimax Vorbestellstart, AWE 2018 | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.