Robert Long quälten nach zwei Autounfällen Schmerzen, Ängste und Depressionen. Er nahm so stark zu, dass sein Herz aufzugeben drohte. Das Virtual-Reality-Spiel Beat Saber gab ihm neue Hoffnung und half ihm, sich den Weg ins Leben zurückzukämpfen.

Seine Geschichte beschreibt Long in einem ausführlichen Redditbeitrag. Er erzählt von den körperlichen und seelischen Folgen seiner beiden Autounfälle, seiner raschen Gewichtszunahme und der Angst, an einem Herzinfarkt zu sterben und seine Kinder zurückzulassen.

Er suchte nach einer Diät und einem geeigneten Trainingsprogramm, als er auf Beat Saber stieß: “Ich habe das Spiel gesehen und wusste, das ist für mich. Schicksal, wenn man so will. Es kombinierte alle drei Dinge, die ich liebte: Das Neon- und Laserlicht der 80er Jahre, die Elektromusik der 10er Jahre und moderne Technologie”, schreibt Long bei Reddit.

Von purzelnden Kilo überrascht

Als Long Beat Saber zu spielen anfing, wog er 212 Kilogramm. Damals dachte er sich noch nicht viel dabei: “Ich hatte so viel Spaß an dem Spiel und merkte erst eine Veränderung, als meine Kleider anfingen, an mir herabzufallen. Ich erkannte, dass es nicht nur ein Spiel war. Es war eine Möglichkeit, aus diesem Gefängnis auszubrechen. Ich begann, es ernstzunehmen.”

Eine strenge Diät und ein halbstündiges Beat-Saber-Training pro Tag führten bei ihm dazu, dass die Kilo purzelten. Zwei Monate später ist Long 62 Kilogramm leichter. Und er will weiter abnehmen: von 150 auf 100 Kilogramm, seiner alten Bestform. Seine Fortschritte will er bei Reddit dokumentieren.

Ein Training, das Spaß macht

In seinem Beitrag beschreibt er, wie er das Maximum aus dem Beat-Saber-Training herausholt. “Die meisten Spieler stehen beim Spielen still und bewegen sich kaum. Macht genügend Platz frei, damit ihr euch bewegen könnt!” Besonders wichtig sei es, wie man an das Spiel herangehe und dass man den Beat spüre.

“Ich scherze nicht: Lasst euch von der Musik treiben und spürt sie in eurer Seele. Lasst das Kind in euch heraus. Macht Seitenschritte, tanzt zur Musik und habt Spaß”, schreibt Long. Dennoch müsse man darauf achten, es nicht zu übertreiben. Ansonsten könne man sich Verletzungen oder Schlimmeres zuziehen. Eine Betreuung durch einen Arzt sei ein Muss.

Gute Ernährung sei ebenfalls unabdingbar: “Durch das Training allein verbrennt man nicht so viel Fett in so kurzer Zeit. Ein halb- oder einstündiges Training pro Tag in Kombination mit einer Diät scheint das Erfolgsrezept zu sein. Außerdem tägliche, körperliche Aktivität. Mit wenig Kalorien auskommen und mehr Kalorien verbrennen, als man zu sich nimmt: Das ist es, was zu diesem hohen Gewichtsverlust führte”, schreibt Long.

Das folgende Youtube-Video zeigt Long beim Spielen von Beat Saber. Mehr zum VR-Hit steht in unserem Sammelartikel.

| Featured Image:  Robert Long | Via: VR Scout

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #111: Astrobot, VR-Isolation und Quest-Zielgruppe | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.