0

Digility VR-/AR-Fachkonferenz sucht nach Teilnehmern für Hackathon

von Tomislav Bezmalinovic26. Juni 2017

Update vom 26. Juni 2017: Teilnehmer für Hackathon gesucht

Die Digility ruft Interessierte auf, sich für den Hackathon anzumelden.

Der Hackathon startet am Morgen des 5. Juli. In 32 Stunden werden bis zu 100 Teilnehmer gemeinsam an einer Problemstellung im Bereich geteilte Präsenz und virtuelle Kollaboration arbeiten. Die Ergebnisse werden den Besuchern der Konferenz am zweiten Tag präsentiert.

Interessierte können sich hier anmelden.

Update vom 20. Juni 2017: Gewinnspiel beendet

Die sieben Gewinner wurden ausgelost und sollten von Anett-Gläsel Maslov demnächst ihren Ticket-Code per E-Mail erhalten. Danke an alle für die Teilnahme!

Ursprünglicher Artikel vom 14. Juni 2017: Digility VR-/AR-Fachkonferenz und Hackathon in Köln

Vom 5. bis 6. Juli findet in Köln zum zweiten Mal die Digility statt. Neben der Fachkonferenz und einer Ausstellung richtet die Digility zum ersten Mal einen 32-stündigen Hackathon mit bis zu 100 Teilnehmern aus.

Hinweis: VRODO.de ist Medienpartner der “Digility”.

Digility Fachkonferenz und Ausstellung

Im Rahmen der Fachkonferenz sprechen eine Reihe international bekannter Branchenvertreter:

Jody Medich war am UX-Design von Hololens und Leap Motion beteiligt. Sie wird in ihrem Vortrag erklären, wie Virtual und Augmented Reality das Arbeiten erleichtern können und die Schnittstelle zwischen Mensch und Computer verändern.

Prof. Mel Slater forscht seit den frühen 90ern an und mit Virtual Reality. In seinem Vortrag erzählt Slater, was Virtual Reality braucht, um erfolgreich zu sein und wie das Medium das menschliche Leben bereichern und verbessern kann.

Yobie Benjamin ist Mitgründer von Avegant und ist an mehreren US-amerikanischen und europäischen Startups beteiligt, für die er als Angel Investor über 200 Millionen US-Dollar Risikokapital gesammelt hat. In seinem Vortrag teilt er sein Wissen und gewährt einen Einblick in drei seiner laufenden Projekte.

Weitere Referenten sind:

  • Stephan van den Brink: CEO des Startups Manus VR, das einen Trackinghandschuhe entwickelt
  • Hervé Fontaine: Leiter des B2B-Geschäfts von HTC Vive
  • Patrick Ehlen: Leitender Forscher bei Loop AI Labs
  • Jens Angerer: Leiter von Audios VR- und AR-Forschungslabor
  • Dominic Eskofier: Sprecher für Nvidias europäisches VR-Geschäft
  • Jay Donovan: Techcrunch-Redakteur

Eine vollständige Liste der Referenten steht hier und das Vortragsprogramm hier. Für die Expo arbeitet die Digility mit 80 Partnern zusammen.

Digility Hackathon

Der Hackathon startet am Morgen des 5. Juli. In 32 Stunden werden insgesamt 100 Teilnehmer gemeinsam an einer Problemstellung im Bereich geteilte Präsenz und virtuelle Kollaboration arbeiten. Die Ergebnisse werden den Besuchern der Konferenz am zweiten Tag präsentiert. Die Koelnmesse und Audi sind der Hauptsponsor des Hackathons.

“Audi ist der Ansicht, dass dies ein wichtiger Moment ist, um den aktuellen Stand der virtuellen Zusammenarbeit, Interaktion und des UI/UX-Designs in diesen Technologien zu erforschen und wir sind stolz, den Digitility Hackathon 2017 zu sponsern”, sagt Jan Pflüger von Audi. Weitere Partner sind HTC, Unity, Vectorform und Salt and Pepper.

Interessierte können sich hier anmelden. Die Teilnahme kostet 25 Euro.

Freitickets zu gewinnen

VRODO verlost sieben 2-Tages-Tickets für die Digility im Wert von jeweils 539 Euro.

Wer am Gewinnspiel teilnehmen möchte, schreibt eine E-Mail an hallo at vrodo.de mit dem Betreff “Digility Gewinnspiel”. Die Teilnahme ist möglich bis Sonntag, den 18. Juni 2017, 20 Uhr.

Die Gewinner werden per Zufallsprinzip ausgewählt und erhalten eine E-Mail mit einem Code, den sie im Ticket-Shop einlösen können.

Natürlich sind Mitarbeiter von VRODO.de vom Gewinnspiel ausgeschlossen.

Viel Glück!

| Featured Image: Digility

Empfohlene Artikel: