0

Disney erforscht Künstliche Intelligenz, die Kurzgeschichten bewertet

von Matthias Bastian22. August 2017

Es ist “Judgment Day”, aber anders als gedacht: Disneys neue Künstliche Intelligenz knöpft sich statt der Menschheit per se nur ihre Kurzgeschichten vor.

Gemeinsam mit Wissenschaftlern der Universität Massachusetts Boston entwickelten Disney-Forscher ein künstliches neuronales Netz, das Kurzgeschichten bewertet. Allerdings evaluiert die KI nicht wie ein menschlicher Kritiker die Qualität der Story, sondern prognostiziert stattdessen ihre potenzielle Beliebtheit.

Laut den Wissenschaftlern eignet sich die KI noch nicht, um aus einem lokalen Schreibwettbewerb automatisiert die beste Geschichte herauszufinden. Sie bilde aber die Grundlage für weitere Forschung in diesem Bereich.

Beiträge in einer Online-Community als Basis für das Lernverfahren

Die Wissenschaftler klassifizierten Beiträge der Frage-Antwort-Community Quora als Geschichten. Auf der Online-Plattform können Nutzer einzelne Beiträge positiv bewerten und nach oben schieben. Viele positive Bewertungen setzten die Forscher mit einer hohen Qualität in der Narration gleich.

Sie fütterten dem KI-Algorithmus über 55.000 Antworten aus Quora, 28.000 davon wurden als Story mit durchschnittlich 369 Wörtern erkannt. Diese wurden anschließend von zwei unterschiedlichen KI-Netzen in verschiedene Abschnitte aufgeteilt und im Kontext der Fragestellung untersucht. Eine KI prüfte die einzelnen Abschnitte im Detail, die andere hatte die Aufgabe, die Abschnitte ganzheitlich im Kontext der Story zu bewerten

Anschließend stellten die KIs eine Prognose hinsichtlich der Beliebtheit der Texte, die präziser ausfiel als mit herkömmlichen Systemen zur Textanalyse. Die KI mit dem ganzheitlichen Ansatz prognostizierte um 18 Prozent genauer.

“Die Fähigkeit, narrative Qualität zu erkennen, beeinflusst sowohl die Kreation als auch das Textverständnis”, sagt Markus Gross, Vizepräsident von Disneys Forschungsabteilung. “Um Qualität zu analysieren, benötigt die KI ein Grundverständnis für Text. Und wenn KIs in der Zukunft Geschichten kreieren sollen, müssen sie die Qualität ihrer Arbeit beurteilen können.”

Weitere Informationen und die wissenschaftliche Veröffentlichung stehen auf der offiziellen Projektseite.

Empfohlene Artikel: