0

Disney zeigt Star-Wars-Apps mit Smartphone-AR-Brille von Lenovo *Update: Video*

von Matthias Bastian17. Juli 2017

Update vom 17. Juli 2017:

Im Video unten sieht man ab Minute 2:30 die Lenovo-AR-Brille im Einsatz. Wie vermutet handelt es sich nicht um echte Augmented oder Mixed Reality im Stile von Hololens, sondern um einen einfachen optischen Trick, bei dem das abstrahlende Licht des an der Helmoberseite montierten Smartphone-Displays über einen Spiegel ins Sichtfeld des Brillenträgers geworfen wird. Das Display der AR-Brille Meta 2 funktioniert nach dem gleichen Prinzip.

Ein zusätzliches Tracking ist offenbar nicht integriert, auch die grafische Darstellung wirkt in der Demo altbacken. Spannend ist die Frage, ob fortschrittlichere Trackingverfahren für Smartphones mit Apples Arkit oder Googles Tango-Technologie aus solchen Smartphone-AR-Brillen sinnvolle Geräte machen können.

Ursprünglicher Artikel vom 16. Juli 2017: Disney teasert Jedi-Training mit Smartphone-AR-Brille von Lenovo

Auf der hauseigenen d23-Expo stellt Disney ein völlig neues Konzept für einen Star-Wars-Themenpark vor. Außerdem sollen angehende Jedis ihr Training mit einer Augmented-Reality-Brille von Lenovo absolvieren.

Für Disney World in Florida plant Disney eine vollkommen neuartige Star-Wars-Erfahrung. In einem “immersiven Star-Wars-Hotel” schlüpfen Gäste in die Rolle eines Protagonisten aus dem Star-Wars-Universum inklusive einer eigenen Storyline. Sogar die Fenster im Hotel geben nur den Blick aufs Sternenmeer frei. Das klingt nach einem offiziell lizenzierten Live-Rollenspiel in authentischer Umgebung.

Das Hotel ist Bestandteil eines großen Star-Wars-Bereichs im Florida-Park, der noch in Planung ist. Ein Video (siehe unten) zeigt ein Modell des neuen Bereichs.

Lenovo entwickelt eine Augmented-Reality-Brille fürs Smartphone

Disney deutet an, dass im neuen Park auch Augmented Reality eine Rolle spielen könnte. Ein Teaservideo zeigt eine Frau mit einer AR-Brille auf dem Kopf, die sich auf ein Jedi-Training im Stile von Luke Skywalker vorbereitet.

Hergestellt wird die noch unbekannte AR-Brille von Lenovo und benötigt laut der Webseite The Verge ähnlich wie Samsungs VR-Brille Gear VR ein Smartphone als Zuspieler. Mehr Infos zur Technologie und dem Projekt soll es in den kommenden Monaten geben. Neben dem Jedi-Training erscheinen weitere Apps, darunter eine Variante des aus dem ersten Star-Wars-Film bekannten “Holochess”.

Lenovo hat bereits eine Teaser-Webseite ins Netz gestellt, laut der die Star Wars AR-Erfahrung “bald” auf der Lenovo-Webseite und bei der US-Einzelhandelskette Best Buy verfügbar sein wird. Fortschrittliche Augmented-Reality-Technologie sollte man aufgrund der Smartphone-Basis eher nicht erwarten. Wahrscheinlich handelt es sich um einen Spiegeltrick ähnlich wie beim Holokit.

Der Disney-Chef deutete es bereits im März an

Rückwirkend scheint jetzt klar, über welche Augmented-Reality-Erfahrung Disney-Chef Bob Iger im März sprach. Bei einer Veranstaltung an der Uni Los Angeles erwähnte Iger eine “spezielle Brille”, mit der er ein Lichtschwert schwingend gegen Star-Wars-Soldaten antreten könne. Er hoffe, so Iger damals, dass das Gerät eines Tages leichter und komfortabler ist. Beim gleichen Vortrag schloss Iger den Einsatz von Virtual-Reality-Brillen in Disney-Parks aus.

Vergangenen Sommer gab das Disney-Labor für immersive Medien Ilmxlab eine Kooperation mit dem Augmented-Reality-Startup Magic Leap bekannt. Da die jetzt angekündigte AR-Brille aber von Lenovo gebaut wird, scheint es ausgeschlossen, dass das Jedi-Training in Zusammenhang mit dieser Kooperation steht.

| Featured Image: Disney / Lenovo