0

Doug Liman: “In Virtual Reality kann man nicht tricksen”

von Matthias Bastian28. Oktober 2016

Gemeinsam mit Samsung und Jaunt VR drehte Doug Liman die sechsteilige VR-Serie “Invisible”. Und er verrät, was er dabei gelernt hat.

Bekannt geworden ist Liman als Regisseur von Filmen wie “Die Bourne Identität”, “Mr. & Mrs. Smith” und “Edge of Tomorrow”. Mit “Invisible” traut sich Liman erstmals unter die VR-Brille. An dem Verbundprojekt reizte ihn, dass er erstmals ein Skript für eine 360-Grad-Geschichte schreiben konnte. Er kommt zu dem Schluss, dass man in Virtual Reality nicht tricksen kann.

“Man kann mit der Kamera nicht mehr das Publikum manipulieren”, sagt Liman bei einer Paneldiskussion zum Launch der Serie. “In 2D gibt es so viele Möglichkeiten zu tricksen, aber in VR klappt das nicht mehr.”

Die Produktion stellte sich als deutlich schwieriger heraus als antizipiert. Liman gibt an, dass der Dreh beim ersten Versuch vollständig gestoppt werden musste, um mit dem Team zurück ans Reißbrett zu gehen. Er spricht von einem kontinuierlichen Lernprozess.

Zuschauer müssen die Charaktere lieben, um nach ihnen zu suchen

“Wir haben herausgefunden, dass man eine Story gezielt für VR schreiben muss. Man kann keine vorhandenen Geschichten in VR drehen. Es ist eine komplett andere Art des Schreibens. Die Geschichte und die Charaktere müssen die Zuschauer wirklich anziehen, damit sie dazu bereit sind, im Bildausschnitt nach ihnen zu suchen”, sagt Liman. Er habe bei dem Dreh auf keinerlei ihm bekannte Techniken der klassischen Filmproduktion zurückgreifen können.

Trotz der Schwierigkeiten beim Dreh zieht Liman ein positives Fazit: “Wir kratzen nur an der Oberfläche. Wenn wir wachsen und mehr Geld bekommen, könnten wir unglaubliche Dinge tun. Es macht einfach extrem viel Spaß, in so eine Welt einzutauchen.”

“Invisible” ist ab sofort für alle gängigen VR-Brillen wie Gear VR, Oculus Rift, HTC Vive und Google Cardboard verfügbar. Dafür muss man die App von Jaunt VR installieren (Steam / Oculus / Cardboard) oder man nutzt die Web-Plattform Samsung VR. Die Serie wurde komplett in stereoskopischem 3D und 360-Grad gedreht.

| Featured Image: Gage Skidmore bei Flickr. Titel: Doug Liman. Lizenziert nach CC BY-SA 2.0 | Source: Deadline