Die Kultspielemesse E3 ist der heißeste Kandidat für die größten Hard- und Software Ankündigungen der Gaming-Branche. Im Sommer 2019 wird sie jedoch ohne Sony stattfinden.

Ein Paukenschlag in der Gaming-Branche: Nach 24 Jahren Dauerteilnahme mit unzähligen grandiosen und ebenso peinlichen Momenten will Sony 2019 der Spielemesse E3 fernbleiben.

In einem Statement gegenüber Variety gibt Sony an, nach neuen Wegen suchen zu wollen, um mit Fans und dem Publikum in Kontakt zu kommen. Microsoft und Nintendo nehmen an der E3 2019 teil, allerdings verzichtete Nintendo in den vergangenen Jahren schon auf eine aufwendige Pressekonferenz.

Ein möglicher Leaker, der Sonys E3-Absage kurzfristig vorhersagte, schreibt bei Reddit, dass die Japaner im kommenden Jahr nicht genug neues Material hätten für eine Show in E3-Größenordnung.

Die Playstation 5 solle stattdessen auf einem kleinen Event Mitte des Jahres und im großen Stil bei einem Playstation-Community-Event Ende des Jahres vorgestellt werden. Erscheinen soll sie angeblich 2020.

Die E3 2019 galt als sicherer Kandidat für die Enthüllung von Sonys Playstation 5, deren Entwicklung von offizieller Seite bestätigt ist. Eng mit der PS5-Vorstellung verwoben ist das Schicksal von Sonys Playstation VR: Der Marktstart der neuen Konsolengeneration dürfte Hand in Hand gehen mit der Veröffentlichung der nächsten Generation VR-Brille – falls sich Sony entschließt, weiter in VR zu investieren.

Weiterlesen über Playstation VR:


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #121: VR-Wachstum, StarVR-Pleite und KI-Rendering | Alle Podcast-Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.