0

EA formt Virtual-Reality-Team, Fokus auf “virtuelle Menschen”

von Matthias Bastian18. Mai 2016

Wenn virtuelle Menschen unser Gehirn nicht glaubhaft täuschen, wird jede VR-Erfahrung schnell zu einem Horrortrip. EA erkennt das Problem und investiert langfristig in Forschung.

Electronic Arts ist eines der marktbestimmenden Unternehmen in der Spieleindustrie, hat zahlreiche bekannte Marken im Portfolio und bedient mit Origin außerdem eine erfolgreiche Plattform für den Vertrieb von digitaler Software, ähnlich wie Valve mit Steam. Auf dem neuen Virtual-Reality-Markt agiert das Unternehmen bislang eher zurückhaltend, mit Star Wars Battlefront VR für Playstation VR gab es erst eine einzelne Ankündigung – auch wenn es diese in sich hat. Die VR-Adaption des beliebten Spiels erscheint nämlich exklusiv für die Sony-Brille.

Bei einem Investorentreffen, das Gamestop detailliert wiedergibt, verriet Patrick Soderlund, Chef der EA Studios, mehr zur Unternehmensstrategie für Zukunftstechnologien. Neben Virtual und Augmented Reality zählt EA auch neue Entwicklungen im Bereich Deep Learning, einer Spielart der künstlichen Intelligenz, und “virtuelle Menschen” dazu.

Diese drei Bereiche stehen in engem Zusammenhang. Gerade gerenderte Virtual-Reality-Spiele und -Erfahrungen sind auf die Darstellung realistischer Charaktere angewiesen, die nicht nur unsere Augen täuschen, sondern sich auch glaubhaft verhalten und bewegen. Sonst droht das “Uncanny Valley” – das ist der schmale Grad, bei dem eine computergenerierte Figur zwar realistisch dargestellt wird, aber unser Gehirn nicht vollends von der Illusion überzeugt ist. Diese pseudo-realistischen Darstellungen, speziell von virtuellen Menschen, lösen eher ein Unwohlsein aus und wirken schnell befremdlich – besonders dann, wenn die virtuelle Figur in Lebensgröße vor einem steht und nicht durch die schützende Mattscheibe betrachtet wird.

Dreißig bis vierzig Mitarbeiter, die “besonders spezialisiert und talentiert sind”, sollen zukünftig in den “Frostbite Labs” daran forschen, das Uncanny Valley so gut wie möglich zu umgehen. Der Fokus liegt auf langfristigen Lösungen für grundlegende Fragestellungen und Probleme, die für die Spieleindustrie und EA richtungsweisenden Charakter haben könnten.

| Source: Gamestop | Via: UploadVR | Featured Image: EA