0

Elon Musk: Wir leben schon in einer Computersimulation

von Matthias Bastian3. Juni 2016

Der US-Milliardär und Großinvestor Elon Musk geht davon aus, dass die Chance nur eins zu mehreren Milliarden steht, dass wir tatsächlich in der bekannten Realität existieren und nicht bereits Teil einer Computersimulation sind.

Ihr könnt Oculus Rift und Co. wieder entsorgen – laut Elon Musk leben wir mit einer an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schon längst in der virtuellen Realität. Für die Leute, die Musk nicht kennen: Reich wurde er mit der Gründung von PayPal, jetzt versucht er die Raumfahrt zu privatisieren (Space X) und möchte uns Elektroautos verkaufen (Tesla). Der vermeintliche Weltveränderer ist bekannt für spektakuläre Thesen und hat den Blick stets weit in die Zukunft gerichtet.

Auf der Code Conference des US-Verlags Vox Media fragt ein Zuschauer den Milliardär, wie hoch er die Chance einschätze, dass wir bereits nur noch in einer Simulation existieren – so wie in der Matrix. Eine Frage, über der Musk laut eigenen Angaben schon länger grübelt, entsprechend ausführlich fällt seine Antwort aus: “Vor 40 Jahren hatten wir Pong –  zwei Recktecke und ein Punkt. Da haben wir angefangen. 40 Jahre später haben wir fotorealistische 3D-Simulationen, die von Millionen von Menschen gleichzeitig genutzt werden und die jedes Jahr besser werden. Bald kommen Virtual und Augmented Reality hinzu.” Da die Grafik stetig besser würde, sei es nur eine Frage der Zeit, bis man die virtuelle nicht mehr von der bekannten Realität unterscheiden könne, argumentiert Musk.

Und er geht offenbar davon aus, dass derartige ultra-realistische Anwendungen bereits auf Milliarden Rechnern der Zukunft laufen und unsere Existenz simulieren – daher auch seine Schätzung, dass die Chance nur eins zu mehreren Milliarden steht, dass wir uns tatsächlich in der ursprünglichen Realität befinden. Er wertet seine Annahme übrigens als positives Zeichen: Die Tatsache, dass unsere Simulation existiere, müsse wohl bedeuten, dass auch die Menschheit noch lange fortbestehe, sonst hätte der notwendige Grad an Hochtechnologie gar nicht erst erreicht werden können.

Die “Simulationstheorie” hat sich Musk allerdings nicht selbst ausgedacht, sie ist Bestandteil vieler Sci-Fi-Werke und wird sogar in der Physik diskutiert.

| Featured Image: Heisenberg Media bei Flickr. Titel: “Elon Musk – The Summit 2013”. Lizenziert nach CC BY 2.0.