0

Entwickler zeigen “Minecraft AR” für mobile Geräte

von Tomislav Bezmalinovic18. September 2017

Ein südafrikanisches Entwicklerstudio zeigt eine AR-App für iOS und Android, mit der sich eine selbstgestaltete Minecraft-Welt in die reale Umgebung projizieren lässt.

Die Entwickler von Speak Geek sind große Minecraft-Fans. Als Microsoft vor zwei Jahren auf der E3 eine Minecraft-Mehrspielerdemo für Hololens zeigte, machten sich die Softwaretüftler daran, es dem Redmonder Unternehmen gleichzutun: Sie entwickelte eine AR-App für mobile Geräte, mit der man die Welten des Klötzchenspiels in die heimische Stube projizieren kann.

Zwei Jahre später stehen mit Googles ARCore und Apples ARKit zwei Entwicklungsplattformen für Android und iOS in den Startlöchern, die mobiler Augmented Reality neuen Schub verleihen dürften. Speak Geek experimentiert mit beiden Entwicklungsumgebungen, um die hauseigene Minecraft-AR-App in einer flüssigeren Version auf die Displays mobiler Geräte zu zaubern.

Interaktive Spielversion geplant

In einem Youtube-Video präsentiert Speak Geek eine frühe Version der App, die auf ARCore basiert. Im Video ist zu sehen, wie ein Entwickler eine Minecraft-Welt samt Logo des Startups erstellt und diese anschließend in die AR-App lädt. Mit einer Berührung des Smartphone-Displays baut sich die Welt allmählich auf dem Tisch auf. Der Entwickler bewegt sich seitlich um das 3D-Modell und tritt näher heran, wodurch Details der digitalen Landschaft hervortreten.

Die Entwickler schreiben auf der offiziellen Projektseite, dass sie die AR-App veröffentlichen wollen, falls das Projekt auf Interesse stößt. Da man die Minecraft-Welt derzeit nur sehen, aber nicht mit ihr interagieren kann, fasst das Studio ins Auge, einen kompletten Minecraft-Client mit interaktiven Spielelementen zu entwickeln. Ideen und Feedback sind ausdrücklich erwünscht.

| Featured Image: Speak Geek | Via: Road to VR

Empfohlene Artikel: