Mit einem eigenen Store will der Software-Gigant Epic Games gegen Valve und Steam antreten. Der Konzern lockt auch VR-Entwickler und -Gamer.

In einem Interview mit der US-Spieleseite Gameinformer bestätigt Epic-Chef Tim Sweeney, dass der kommende Epic Games Store auch VR-Spiele unterstützen wird. Ein eigenes VR-Interface – so wie Oculus Home oder die SteamVR-Umgebung – ist derzeit nicht geplant.

Entwickler will Epic mit einer deutlich besseren Umsatzbeteiligung auf die eigene Plattform locken: Valve nimmt sich bei Steam circa 30 Prozent, Epic reichen laut Sweeneys Angaben zwölf Prozent, um profitabel zu sein. Das habe man beim Vertrieb des Mega-Hits Fortnite gelernt.

Der Store sei als Langzeitprojekt und über viele Jahre hinweg geplant, so Sweeney. Der Marktstart für PC und Mac mit einer kleinen Spieleauswahl soll noch in 2018 erfolgen, eine Android-Version erscheint 2019. Mitte 2019 soll der Store für mehr Entwickler geöffnet werden.

Ob eine iOS-Version kommt, steht noch nicht fest, da Apple keine Store-Alternativen im Apple Store zulässt. “Wir sind der Meinung, dass alle Allzweck-Computergeräte wie PCs, Smartphones und Tablets für den Wettbewerb zwischen Stores offen sein sollten”, sagt Sweeney.

Epic plant mit exklusiven Inhalten

Exklusivinhalte sind in Planung: Unter anderem werden Epics Eigenentwicklungen nur im Epic Store herunterladbar sein. Und Sweeney will ausgewählten Studios Geld dafür zahlen, dass sie exklusiv im Epic Store starten.

Der Epic-Chef gilt als Verfechter von VR- und AR-Technologie. Er kritisierte in der Vergangenheit Facebook und Oculus wiederholt und mit teils markigen Worten. 2016 postulierte er, dass Facebook die Virtual Reality nicht kontrollieren dürfe.

“Das neue Medium wird eine zentrale Rolle in unserem Leben spielen und unsere sozialen Interaktionen prägen. Wer das kontrolliert, wird mächtiger sein als jedes Unternehmen und jede Regierung”, warnte Sweeney damals.

Ende Oktober erhielt Epic Games einen Mega-Invest über 1,25 Milliarden US-Dollar.

Weiterlesen über Epic Games:


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #120: Cebit-Erinnerungen, Duplex-Menschen und KI-Vorurteile | Alle Podcast-Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.