0

Facebook gründet Virtual-Reality-Team in London

von Matthias Bastian23. Mai 2016

Facebook exportiert Oculus VR nach Europa und baut ein Virtual-Reality-Team in London auf.

In London versammelt Facebook eine Gruppe aus VR-Experten und Ingenieuren; der neue Standort würde die Schlüsselposition Londons in der wachsenden Virtual-Reality-Industrie untermauern, schreibt der britische Telegraph. Leiter des neuen Teams ist Mike LeBau, der zuvor für Google arbeitete und dort hauptverantwortlich für die Entwicklung der Sprachsuche war. LeBeau gab seine Arbeitsplatzwechsel bereits im Januar via Facebook bekannt. “In London werden wir einige richtig coole Sachen bauen”, schreibt LeBeau auf seiner Pinnwand. Die Aussage legt nahe, dass in London auch an technologischen Innovationen gearbeitet wird.

Acht der bisher zwölf gelisteten Mitarbeiter des London-Teams wurden erst in den letzten sechs Monaten eingestellt, das zeigt, dass Facebook weiter intensiv in das neue Medium investiert. Neue Mitarbeiter werden gesucht, speziell für London ist die Stelle für die Leitung des Produktdesigns mit Schwerpunkt auf Software noch offen. Verlangt werden unter anderem fünf Jahre Arbeitserfahrung bei der Entwicklung von Softwareprodukten. Erfahrung im Umgang mit Hardware ist zwar ein Bonus, aber nicht notwendig. London ist offenbar nur der erste neue Standort in Europa, Oculus VR “möchte bald mehr über die internationalen Pläne verraten”.

VR: Noch zehn Jahre bis zum Mainstream

Primäres Ziel von Facebooks Forschung und Entwicklung ist es nicht, VR als neues Spielemedium, sondern als soziale Plattform zu etablieren. Laut Facebook-Chef Zuckerberg ist VR ein wichtiger Bestandteil “der großen Facebook-Mission”, Menschen dabei zu helfen, Informationen zu teilen und sich auszudrücken. Diese Vision ist aber langfristig angelegt, noch zehn Jahre soll es dauern, bis VR-Brillen im Mainstream ankommen. “Wir brauchen Brillen, die wir im Alltag tragen können, nicht eine große Skimaske. […] VR braucht zehn Jahre, um so richtig im Mainstream anzukommen. Aber wir fühlen uns dem Thema verpflichtet, wir haben die notwendigen Ressourcen und sind dazu in der Lage, in Forschung zu investieren”, erklärte Zuckerberg im Februar in Berlin.

Erste Ergebnisse der Social-VR-Forschung präsentierte Facebook in Form einer neuen Demo Mitte April auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz F8. In der Demo touren zwei Facebook-Mitarbeiter als Avatare gemeinsam virtuell durch, genau, London.

| Source: Telegraph