Menschen können nicht fliegen. Jedenfalls nicht ohne Flugzeug oder andere technische Hilfsmittel. Dank Vorbildern wie Superman bleibt es aber ein Traum vieler Menschen, den festen Boden unter den Füßen hinter sich zu lassen und sich wie ein Vogel in die Lüfte zu schwingen. Achtung Exkurs: Bereits 1963 war das im Disney-Klassiker “The Sword in The Stone”, oder auch als “Die Hexe und der Zauberer” bekannt, ein großes Thema. 😉

Aber zurück zum Thema: Entwickler und Designer der Zürcher Hochschule der Künste vom Fachbereich “Interaction Design” haben sich in Zusammenarbeit mit dem SVS-Naturschutzzentrum Neeracherried diesem Traum angenommen und “Birdly” entwickelt. Birdly ist eine VR-Installation, die den Vogelflug simuliert. Der Flugverlauf wird nicht über Knöpfe und Joysticks gelenkt, sondern über Gewichtsverlagerung, Balance und Flügelschlag – so wie es bei einem echten Vogel eben auch der Fall wäre. Sogar der Gegenwind als auch verschiedene Gerüche werden von der Installation simuliert. Das Ergebnis, wenn man den Probanden glauben möchte: Man fühlt sich frei wie ein Vogel.

Ausgestellt wurde Birdly auch auf dem Sundance-Film-Festival. Das Institut beschäftigt sich speziell mit der kreativen Nutzung von neuen Technologien – in diesem Jahr mit VR-Filmen.

Bildquelle: YouTube-Video, ACMSIGGRAPH


Wenn Du die Artikel auf VRODO hilfreich und interessant findest, dann unterstütze uns bitte, indem Du Deinen Werbeblocker für unsere Seite deaktivierst. Alternativ kannst Du bei Deinem nächsten Amazon-Einkauf unseren Amazon-Link nutzen. Der Kaufpreis für Dich bleibt gleich, aber wir bekommen einen kleinen Anteil daran gutgeschrieben (Mehr dazu, Affiliate-Links sind z.T. auch direkt in Artikeln enthalten). Danke!