0

Gamescom 2016 Podcast: Oculus Touch vs. Vive-Controller und mehr

von VRODO22. August 2016

Gamescom 2016 – und Virtual Reality ist überall. Grund genug für einen Podcast außer der Reihe. Bei VRODO talk behandeln wir Spezialthemen, die besondere Aufmerksamkeit benötigen.

Neben Sven und Christian haben wir diesmal einen Special Guest am Mikrofon. Marcus ist Betreiber des Virtual Reality Forums und beschäftigt sich beruflich bei Audi mit der virtuellen Realität. Er verfolgt die Entwicklung des Virtual-Reality-Marktes schon seit den 90er-Jahren und schildert uns seine Eindrücke zur Präsenz der virtuellen Realität in Köln. Sowohl Marcus als auch Christian waren bei der Gamescom vor Ort und konnten einige neue VR-Demos ausprobieren. Das Fazit: Virtual Reality ist gekommen, um zu bleiben.

Unter anderem diskutieren wir den Unterschied zwischen Oculus Touch und den 3D-Controllern von HTC Vive. Gerade Anwendungen und Spiele mit expliziter Hand- und Fingerpräsenz profitieren von Facebooks innovativem Eingabegerät. Das könnte sich dank Gestenkontrolle besonders gut für soziale Interaktion in Virtual Reality eignen. Außerdem sprechen wir über die Vor-und Nachteile von 360-Grad-Tracking und Room-Scale-VR im Vergleich zum 200-Grad-Gaming. Letzteres sieht Oculus VR als Goldstandard für Oculus Touch und die Rift-Brille, obwohl die Hardware rein technisch betrachtet fit wäre für VR-Erlebnisse im ganzen Raum.

Bei den Spielen gibt es einen Round-up zu Cryteks The Climb, Robinson: The Journey, Arkham VR und Wilson’s Heart. Ebenfalls im ausführlichen VR-Check: Stark Trek: Bridge Crew. Bei Ubisofts Social-VR-App kommandiert man gemeinsam mit drei anderen Nutzern das Raumschiff Enterprise. Fans von Star Trek sollen schon einmal anfangen zu sparen, findet Christian.

Außerdem philosophiert Christian über Parfurz, sein neues Parfum der Wahl. Sponsored by Ubisoft und South Park. Viel Spaß damit!