8

Steam VR: LG zeigt mit Valve “Next-Generation”-Brille, HTC veröffentlicht Statement

von Matthias Bastian28. Februar 2017

Zweites Update vom 28. Februar 2017:

Durch die Ankündigung von LGs VR-Brille, die sowohl Steam als auch Lighthouse-Tracking unterstützt und von Valve gefördert wird, sieht sich HTC offenbar in die Defensive gedrängt. Das Unternehmen veröffentlicht im Vive-Blog ein “Vive Statement bezüglich Steam VR”.

In diesem trommelt Daniel O’Brien, VR-Manager für HTCs US-Division, zugunsten der eigenen Sache. Mit dem Vive-Ökosystem, darunter die Online-Plattform Viveport, das Förderprogramm Vive X und die Vive Studios, habe man ein tolles Fundament für Highend-Room-Scale-VR gebaut.

“Das Vive-Ökosystem entwickelt sich, es passt sich an und es wird weiter das Wachstum und den Schwung der Industrie bestimmen”, schreibt O’Brien. Für das laufende Jahr verspricht er “aufregende Neuigkeiten”. HTC sei voll darauf fokussiert, Vive weiter “als die beste VR-Plattform” am Markt zu etablieren.

“Wir haben wie gehabt ein gutes Verhältnis mit Valve und gehen nicht davon aus, dass sich das ändert.”

Update vom 28. Februar 2017:

Bei Twitter bestätigt Valves VR-Guru Chet Faliszek die Kooperation mit LG. Die VR-Brille wird auf der Game Developers Conference nicht offen demonstriert, sondern ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung zugänglich. Faliszek verspricht weitere Berichterstattung im Laufe der Woche. Die GDC läuft noch bis zum einschließlich 3. März.

Ursprünglicher Artikel vom 27. Februar 2017:

Es war nur eine Frage der Zeit: Mit LG steigt neben HTC ein weiterer bekannter Hersteller in den Markt für hochwertige Virtual-Reality-Brillen ein. Die neue Hardware ist mit Valves Steam-Ökosystem samt dem präzisen Lighthouse-Tracking kompatibel.

Laut einem Statement von Valve wurde die VR-Brille entworfen, um eine “hochwertige VR-Erfahrung der nächsten Generation” zu ermöglichen. Das klingt nach einem signifikanten Upgrade gegenüber der aktuellen Generation VR-Brillen. Denkbar sind höher aufgelöste Displays oder der Einsatz ergänzender Technologien wie Eye-Tracking.

Valve bestätigt weiterhin, dass LGs neue VR-Brille auf Valves Lighthouse-Tracking setzt, das auch bei HTC Vive zum Einsatz kommt. Für HTC ist die neue Hardware somit eine ernstzunehmende Konkurrenz. Oculus VR könnte aufgrund der Nachteile beim 360-Grad-Tracking weiter zurückfallen.

Technische Details zur neuen VR-Brille sind bislang nicht bekannt, sollten aber in den kommenden Stunden und Tagen auftauchen. Die Hardware wird auf der Game Developers Conference an Valves Messestand demonstriert.

Veröffentlichung nicht unmittelbar

Bei dem Gerät handelt es sich noch um einen Prototyp. LG möchte auf der Entwicklerkonferenz Feedback einsammeln, um die VR-Brille zu optimieren. Veröffentlichungsdatum und Preis sollen laut Valve zu einem späteren Zeitpunkt genannt werden.

Die kommende PC-Brille ist der zweite Versuch von LG, im wachsenden Virtual-Reality-Markt Fuß zu fassen. Bereits im Frühling 2016 stellte das Unternehmen eine mobile Lösung vor, bei der ein Smartphone die Inhalte an ein Brillengestell mit schmalem Formfaktor zuspielte.

Leider war das konzeptionell interessante Gerät qualitativ ein Totalausfall. Da LG nun mit Valve kooperiert, kann man davon ausgehen, dass gewisse Mindeststandards bei Tracking- und Darstellungsqualität eingehalten werden.

| Featured Image: Valve

Empfohlene Artikel: