Gear 360 (2017) – Test & Vergleich

Die 2017er-Edition der Gear-360-Kamera ist leider nicht in jeder Hinsicht ein Upgrade zum Vorgängermodell aus 2016. Zwar ist die Kamera etwas handlicher und kann jetzt bequem in der Jackentasche verstaut werden. Der kleinere Formfaktor wurde allerdings dadurch erkauft, dass nur mehr zwei 8.4-MP-Sensoren statt zwei 15-MP-Sensoren verbaut werden konnten. Im Ergebnis führt das zu einer deutlich schlechteren Fotoqualität im Vergleich zur 2016er-Edition. Auch die Blende lässt etwas weniger Licht ein, was zu einer auffälligen Körnung bei dunklen Aufnahmen führt. In puncto Videoqualität und Nutzungskomfort sind beide Geräte auf einem ähnlichen Niveau. Wer keinen gesteigerten Wert auf die etwas kompaktere Bauform legt, sollte lieber zum Vorgängermodell greifen.

Testberichte zu 360-Kameras

Datenblatt

KategorieGear 360 (2016)Gear 360 (2017)
Preiscirca 230 Eurocirca 160 Euro
Größe60.1 mm x 66.7 mm100.6 mm x 45.1 mm
Gewicht152g130g
Blendef/2.0f/2.2
Fotos30 MP (2 x 15 MP Sensoren)15 MP (2 x 8.4 MP Sensoren)
Auflösung Video (360-Grad)3.840 x 2.160 (30 fps)4.096 x 2.048 (24 fps)
Auflösung Video (Einzellinse)2.560 x 1.440 (30 fps)1.920 x 1.080 (60 fps)
SpeicherMicroSD (bis zu 200 GB)MicroSD (bis zu 256 GB)
Batterie1350 mAh (austauschbar)1160 mAh (nicht austauschbar)
Wireless802.11 a/b/g/n/ac (2.5GHz/5GHz), Bluetooth 4.1, NFC802.11 a/b/g/n/ac (2.5GHz/5GHz), Bluetooth 4.1
AufladenMicroUSB (USB 2.0)USB-C (USB 2.0)

Die 2017er-Version von Samsungs Gear 360 ist handlicher und kann Live-Streaming. Dafür ist die Bildqualität von Fotos deutlich schlechter.

Letzte Aktualisierung am 18.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

News zu Samsung Gear 360

/Gear 360
Aktuell
 
Weiter
11. August 2018

Samsung Galaxy Note 9: Keine Spur von Gear VR – wie geht’s weiter?

 
Weiter
6. November 2017

Gear 360: Patent deutet neues Modell für 2018 an

 
Weiter
19. Oktober 2017

Samsung präsentiert stereoskopische 360-Grad-Kamera mit 17 Linsen

 
Weiter
21. Mai 2017

Gear 360 (2017): Test und Vergleich mit Gear 360 (2016)

 
Weiter
7. August 2016

Virtual Reality: Samsungs VR-Kamera Gear 360 im Test

 
Weiter
22. Juni 2016

Samsung VR-Award: 90.000 US-Dollar Preisgeld für 360-Videos

 
Weiter
27. Mai 2016

Samsung Gear 360: Vorbestellung ab sofort, Lieferung ab 10. Juni

 
Weiter
8. März 2016

Samsungs neuer Spot für Gear 360: Den Urlaub erneut erleben

End of the line!
Meistgelesen
Meistkommentiert
/Anzeige
/Budget-Kameras
 
Optisch macht Vuze was her und ist sehr portabel. Bild: Humaneyes Technologies
Virtual Reality: 360°-Kamera Vuze filmt in 3D und 4K, erscheint am 7. März
 
Die Kodak PixPro 4KVR360 mit erstellt vollspährische 360° Aufnahmen in 4K.
Kodak Pixpro 4KVR360
 
Die Theta S ist das dritte Modell der Vollsphärenkamera-Serie von Rico. Quelle: Ricoh Theta S
Ricoh Theta S
 
Die Pixpro SP360 Action-Cam von Kodak hat eine Super-Weitwinkellinse. Quelle: Kodak
Kodak Pixpro SP360
 
Die Kamera "360fly" macht zweidimensionale 360° Aufnahmen.
360Fly von EyeSee360
 
Die 360-Grad-Kamera Sphericam 2 nimmt mit sechs Kameras Videos für Virtual-Reality-Brillen auf.
Sphericam: Neue 360-Kamera auf Kickstarter erfolgreich finanziert
/Pro-Kameras
 
Die kugelförmige 360-Grad-Kamera OZO von Nikia hat acht Kameras und acht Mikrofone.
OZO von Nokia: Virtual-Reality-Kamera mit Echtzeit-Übertragung für 60.000 US-Dollar
 
Lytro bekommt 60 Millionen US-Dollar von Investoren, neue Lichtfeldkamera
Neue Virtual-Reality-Kamera von Lytro mit Lichtfeldtechnologie
 
Odyssey: 360 Grad Kamera von GoPro
 
Der Kamerahersteller Haunt präsentiert seine HighEnd-VR-Kamera Neo.
ONE J1-24G von Jaunt
 
Samsung Project Beyond
Samsung Project Beyond

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #115: Oculus Rift 2, Pimax Vorbestellstart, AWE 2018 | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.