0

Gear VR: Bei den neuen Felix & Paul Dokus ist Präsenz die Story

von Matthias Bastian12. Mai 2016

Unterwegs mit Nomaden: Die neuen 360-Dokus von Felix & Paul für Samsung Gear VR zeigen, um was es bei immersiven Videos geht.

Unter VR-Filmemachern wird die Frage heiß diskutiert, wie man in einer 360-Umgebung eine Geschichte erzählt. Anstatt sich dabei auf die Stärke des neuen Mediums zu besinnen, nämlich Momente und Erinnerungen einzufangen, wird versucht, altbekannte Erzählmodelle in die virtuelle Realität zu übertragen. Mit drei kurzen neuen Dokumentationen, die das Leben verschiedener Nomadenvölker zeigen, beweist das Filmstudio Felix & Paul, dass sie 360-Videos verstanden haben. Statt künstliche Stories in 360-Grad zu inszenieren, die im klassischen Film meist besser aufgehoben wären, konzentrieren sie die Inhalte auf den Kern des neuen Mediums: Präsenz und Erfahrung, Storywelten statt Storytelling.

Die drei bildgewaltigen Dokumentationen Herders, Maasai und Sea Gypsies führen den Zuschauer in die Monogolei, nach Kenia und an die Küste von Borneo. Man sitzt im Fischerboot, wird Teil eines Stammesrituals oder betritt ein prächtig geschmücktes Mongolenzelt und darf der Zubereitung des Essens beiwohnen. Dank 3D-Filmtechnik haben die Aufnahmen eine bisher selten gesehene Tiefenwirkung, das fördert die Glaubhaftigkeit der Szenen enorm. Felix & Paul streben mit den neuen Produktionen ausschließlich nach maximaler Immersion des Zuschauers in der Umgebung – und sind damit erfolgreich. Setzt man die VR-Brille ab, hat man tatsächlich das Gefühl, kurz auf Reisen gewesen zu sein.

Einige der 3D-Bilder wirken im ersten Moment so authentisch, dass man die Umgebung berühren und die Personen ansprechen möchte. Die kurzen Informations- und Erzählstücke stören dabei nie das Gefühl der Präsenz innerhalb der Szene, sondern beschränken sich auf wenige Sekunden zwischen den Szenenwechseln. Das erinnert ein wenig an frühe Stummfilme. Sie bereiten inhaltlich die nächste Einstellung vor, auf die sich der Zuschauer dann ganz und gar einlassen kann, ohne durch eingeblendete Informationen oder eine Sprecherstimme abgelenkt zu werden. Die Dokumentation wird zur Bühne für den Zuschauer, auf der er seine eigene, subjektive Wahrnehmung erleben und auch ausleben darf.

Die App “Nomads” ist ab sofort kostenlos im Oculus Store für Gear VR verfügbar. Für maximale Qualität empfehlen wir dringend, die Videos herunterzuladen und nicht zu streamen.

| Featured Image: Felix & Paul