Update vom 12. Mai: 

Silicon Valley: The Hackers Hostel ist ab sofort kostenlos im Oculus Store für Oculus Rift verfügbar. Falls der Link nicht funktioniert, findet ihr die App über eine Suche direkt im Oculus Store.

Update vom 24. März 2018:

Pünktlich zum US-Start der fünften Staffel von Silicon Valley am 25. März erscheint die passende VR-Erfahrung bei Viveport für HTC Vive. Ein neuer Trailer zeigt vorab einige Ausschnitte und im Making-of probieren zwei der Hauptdarsteller die VR-Erfahrung aus. Die scheint kein geschludertes Promo-VR zu sein, sondern bietet viel Liebe zum Detail für Fans der Serie und die, die es noch werden sollten. Das sind alle, die es noch nicht sind.

Wer Silicon Valley nicht kennt, findet im Text weiter unten zusätzliche Infos. Insbesondere die vierte Staffel ist für VR-Enthusiasten Pflichtprogramm – dort wird Oculus-Gründer Palmer Luckey kräftig auf die Schippe genommen.

Ursprünglicher Artikel vom 27. Oktober 2017:

Wer sich für Comedy und Technologie begeistern kann, für den ist die Serie “Silicon Valley” Pflicht. In der VR-Adaption darf man das Gründerzentrum besuchen, in dem das Unheil seinen Lauf nimmt.

Die Sitcom Silicon Valley nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise durch die Höhen und Tiefen eines Startups im Techtal, in dem die Millionen auf den Bäumen wachsen und scheinbar nur noch gepflückt werden müssen. Die Frage ist nur, mit welchem Produkt man Investoren überzeugen kann.

Zwar geht es im Kern um neue Kompressionsverfahren für Dateien, aber letztlich nimmt die Serie alle Trends und Technologien auf die Schippe, die im Silicon Valley gerade eine Rolle spielen. Eine der witzigsten Szenen dreht sich um Künstliche Intelligenz und Computer Vision. Das vermeintliche Entwickler-Genie aus China hat einen neuen Algorithmus programmiert, der Gerichte und Speisen identifizieren kann. Kann er auch – mit einer Einschränkung:

Der Virtual-Reality-Hype wird in der vierten Staffel aufgegriffen. Der Charakter Keenan Feldspar ist das Serienpendant zu Oculus-Gründer Palmer Luckey. Feldspar wird für seine VR-Brille von der Facebook-Parodie “Hooli” mit Milliarden US-Dollar zugeschüttet, weil das Unternehmen kurzfristig das “nächste große Ding” benötigt – als Ablenkungsmanöver für den ganzen Kram, der hinter den Kulissen schiefgeht.

VR-Erfahrung soll demnächst erscheinen

In der Virtual-Reality-Erfahrung “Silicon Valley: Inside The Hacker Hostel” kann man in einen originalgetreuen Nachbau der Hackerbude eintauchen, in der ein großer Teil der Handlung spielt. Die virtuelle Szene wurde anhand von Bildern und Videos des originalen Sets erstellt, ist jedoch im Comic-Look gehalten und nicht fotorealistisch.

Die Umgebung ist komplett interaktiv: Die Entwickler versteckten insgesamt 756 manipulierbare Objekte und Minispiele mit Serienbezug im VR-Erlebnis. Auch die Not-Hot-Dog-App aus dem kurzen Clip oben ist integriert.

Die VR-Erfahrung wurde von HBO gemeinsam mit Rewind programmiert, weitere Infos und Bilder gibt es auf der Webseite des Entwicklers. Das Veröffentlichungsdatum ist noch nicht bekannt. Die fünfte Staffel der Serie wird gerade produziert und soll im kommenden Jahr erscheinen. Die ersten vier Staffeln sind bei Amazon Video erhältlich.

Letzte Aktualisierung am 16.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

| Featured Image: Rewind

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #115: Oculus Rift 2, Pimax Vorbestellstart, AWE 2018 | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.