0

Google Daydream: LEGO veröffentlicht kinderfreundliches VR-Spiel

von Tomislav Bezmalinovic1. Dezember 2016

Der größte Spielzeughersteller der Welt hat mit “Brickheadz VR” ein kinderfreundliches Virtual-Reality-Spiel für Google Daydream herausgebracht.

Lego hat auf der diesjährigen Comic-Con die Brickheadz vorgestellt: eine neue Reihe von Legofiguren, die Superhelden von Marvel und DC nachempfunden sind. Diese sollen nächstes Jahr in den regulären Handel kommen. Nun hat Lego ein VR-Spiel veröffentlicht, das auf der neuen Produktreihe beruht.

Startet man die Anwendung, findet man sich vor einem Schreibtisch in einem virtuellen Kinderzimmer wieder. Mit dem Daydream-Controller öffnet man ein in der Luft ein schwebendes, magisches Buch und sieht darin einen männlichen und einen weiblichen Brickhead abgebildet. Klickt man auf diese mit dem Controller, fallen sie als dreidimensionale, lebendige Figuren aus dem Buch und beginnen, auf der virtuellen Tischplatte herumzuwuseln.

Die App kommt ganz ohne Text aus

Jede Seite des Buchs stellt den Spieler vor eine Aufgabe, bei der man Figuren und Objekte kombinieren muss. Zu Beginn sorgt man dafür, dass die beiden Brickheads zueinanderfinden. Danach werden weitere, zunehmend schwierigere Aufgaben freigeschaltet. Das Spiel kommt ganz ohne Text aus und verdeutlicht allein mit Bildern, was man machen muss.

Im späteren Verlauf baut ein Brickhead einen Teleporter. Lässt man die Figur auf den Teleporter fallt, wird man selbst in eine neue Umgebung teleportiert, in der man das Aussehen des Brickheads anpassen kann. Später ist es auch möglich, aus Legosteinen nach Bauplänen oder frei Figuren zu bauen. Mit Hilfe des Daydream-Controllers geht das leicht von der Hand.

Der Junge in dem Video scheint zwar Freude an dem Spiel zu haben, Eltern sollten aber gleichwohl Googles Empfehlung folgen: Laut dieser ist die VR-Brille nicht für Kinder unter 13 Jahre geeignet.

Brickheadz VR wurde vor kurzem auf Google Play veröffentlicht, die App scheint in den europäischen App Stores derzeit aber noch nicht verfügbar zu sein.

| Featured Image: Google Play Store