Auf der I/O Entwicklerkonferenz kündigt Google an, dass es 2018 mit dem immersiven Web so richtig losgehen soll. Das Unternehmen rüstet den Chrome-Browser mit WebXR auf.

Immersives Web ist ein Überbegriff für Virtual- und Augmented-Reality-Anwendungen und generell 3D-Darstellungen, die direkt im Browser angezeigt werden – keine App-Installation mehr nötig. Die WebXR-Schnittstelle vereint aus technischer Perspektive VR- und AR-Inhalte sowie das klassische Web miteinander. Der Wechsel zwischen 2D- und 3D-Inhalten funktioniert nahtlos.

Die Browser-Schnittstelle skaliert außerdem über viele Endgeräte hinweg, vom Smartphone über mobile VR-Brillen wie Oculus Go bis hin zu stationären Brillen am PC, die sogar vollwertige VR-Controller unterstützen. Der Browser hat also durchaus Potenzial, eine große Zielgruppe mit 3D-Inhalten zu versorgen.

Die großen Browser-Anbieter kooperieren

Mozilla, Google und weitere Partner arbeiten gemeinsam in einem W3C-Konsortium daran, VR und AR in der WebXR-Schnittstelle zusammenzuführen und diese zu standardisieren. Das WebXR-Protokoll ersetzt zukünftig das bisherige WebVR-Protokoll in Chrome und Firefox. Es soll doppelt so viele Pixel bei gleicher Leistung darstellen können.

Die VR-Unterstützung von WebXR kann in der Beta des Chrome Browsers Version 67 aktiviert werden. Dafür muss bei den experimentellen Funktionen unter “chrome://flags” (in die Browserzeile eingeben) die entsprechende Flagge gesetzt werden.

Die Augmented-Reality-Unterstützung von WebXR folgt dann im Chrome Browser 68 in circa sechs Wochen. Mit Browser-AR können auf einer Webseite eingebettete 3D-Objekte – im übertragenen Sinne – aus dem Smartphone heraus in die reale Welt gezogen werden (siehe Video unten).

Das ist nützlich, um beispielsweise eine bessere Größenvorstellung eines Objekts zu bekommen. Speziell beim Online-Shopping oder bei Bildungsanwendungen könnte das Nutzen stiften.

Google erklärt hier die technischen Vorteile des Wechsels von WebVR auf WebXR im Detail.

| Featured Image: Screenshot Engadget Video


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #120: Cebit-Erinnerungen, Duplex-Menschen und KI-Vorurteile | Alle Podcast-Folgen


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.