1

Hololens: Augmented-Reality-Krimi Fragments im Videotest

von VRODO31. August 2016

“Fragments” ist eine Art Augmented-Reality-Krimi, der sich in den eigenen vier Wänden abspielt. Hololens scannt mit den verbauten Sensoren die Umgebung und kann die Handlung des Krimis realitätsnah im Wohnzimmer stattfinden lassen. Das wird zum Tatort und Schauplatz der Story: Verdächtige fürs Interview sitzen auf dem eigenen Sofa, digitale Leichnamen verwesen auf dem Teppich und müssen gescannt und untersucht werden. Fragt sich nur, ob man sich in der eigenen Bude noch sicher fühlt, wenn sie einmal von einem holographischen Massenmörder heimgesucht wurde.

Mit diesem Effekt spielen die Entwickler bewusst. “Fragments verwischt die Linie zwischen digitaler und realer Welt mehr als jede andere Erfahrung, die wir bisher entwickelt haben. Wenn das eigene Wohnzimmer einmal zum Filmset wurde, entstehen Erinnerungen über Dinge, die digital im eigenen Zuhause passiert sind, so als wären sie real. […] Es ist eine völlig neue Art des Storytelling”, schreibt Projektmanager Kudo Tsunoda im Hololens-Blog.

Der Tester im Video lobt das Konzept – es sei eine besondere Erfahrung, digitale Schauspieler in Lebensgröße im eigenen Wohnraum zu sehen. Gleichsam kritisiert er das geringe Sichtfeld der Hololens-Brille, das die Immersion bei Fragments deutlich reduzieren würde. Anders als im Video dargestellt, sieht man mit der Brille auf dem Kopf nur einen kleinen Ausschnitt der Figuren. “Mit einem größeren Sichtfeld wäre das Spiel genial.”

Dennoch soll Fragments eine interessante und völlig neue Spiel- und Storyerfahrung sein, die trotz der frühen Entwicklungsphase von Hololens schon eine Menge Inhalt bietet und ein Ausblick auf neue Formen des Entertainment ist.

| Featured Image: VRVibe (Screenshot bei YouTube)