1

Hololens: Servicetechniker erledigen Aufräge bis zu viermal schneller

von Matthias Bastian17. September 2016

Ein weiterer Großkunde für Microsofts Hololens: Bis zu 24.000 Servicemitarbeiter von Thyssenkrupp sollen zukünftig mit Hololens auf dem Kopf Aufzüge warten.

Mit der Augmented-Reality-Brille werden Servicetechnikern spezifische Kenndaten eines Aufzugs vor dem Einsatz visualisiert. Vor Ort wird Hololens zum digitalen Handbuch und bietet Expertenunterstützung via Bildübertragung. In beiden Fällen haben die Servicetechniker stets beide Hände frei.

Thysenkrupp verspricht sich durch den Einsatz von Hololens “schnellere und sichere Arbeit” und gibt an, dass die Techniker ihre Aufträge in ersten Versuchen bis zu viermal schneller erledigten. Hololens wird bereits in bekannten Gebäuden wie dem World Trade Center eingesetzt. Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit Microsoft umgesetzt, unter anderem wurden Apps speziell auf die Anforderungen der Servicetechniker angepasst.

Augmented Reality kann die Effizienz steigern

Andreas Schierenbeck leitet die Sparte für Aufzüge bei Thyssenkrupp und bezeichnet den Einsatz der Augmented-Reality-Brille als Meilenstein für die Aufzugindustrie: “[…] wir stellen die neuesten Technologien, Prozesse und Trainings vor, um unseren Servicetechnikern einen besseren Arbeitsplatz mit weniger Stress und mehr Spaß bieten zu können. Unser Ziel ist es, die Effizienz zu steigern, die Verfügbarkeit unserer Aufzüge zu erhöhen und unseren Service so zu optimieren, dass die Technik der Aufzüge stets optimal funktioniert.”

Scott Erickson, General Manager von Microsoft HoloLens kommentiert: “Microsoft HoloLens ist der erste vollständig in sich geschlossene holographische Computer und unterstützt Unternehmen und Branchen Innovationen auf völlig neuen Wegen umzusetzen. Durch Verwendung der Out-of-the-box Skype-Bedienung ohne aufwändige Anpassung können die 24.000 Servicetechniker ihre Arbeit sicherer und effizienter gestalten. Arbeitsschritte können bereits vor dem Auftrag geplant werden – verbunden mit der freihändigen Bedienung und der Unterstützung durch Hologramme, kann der Service vor Ort bis zu viermal schneller erledigt werden.”

| Featured Image: Thyssenkrupp