0

Hololens trifft auf HTC Vive: So sieht die Mixed Reality aus

von Matthias Bastian10. August 2016

Eine New Yorker Agentur für 3D-Visualisierung zeigt, wie man HTC Vive und Hololens in Kombination einsetzen kann.

Das Software-Unternehmen Insite VR aus NYC hat sich auf die Virtualisierung und Visualisierung von 2D-Designs im dreidimensionalen Virtual-Reality-Raum spezialisiert. Modelle werden nicht händisch umgewandelt, sondern mittels eines selbstentwickelten Programms. Dieses füttert man mit einer passenden Vorlage und bekommt im Optimalfall eine begehbare VR-Umgebung als Ergebnis geliefert.

Bei YouTube demonstriert Insite VR, wie man Hololens und HTC Vive zur selben Zeit in der gleichen Digitalumgebung einsetzen kann. Während der Hololens-Nutzer das vollständige 3D-Modell eines Hauses vor Augen hat, befindet sich der Vive-Nutzer als Miniatur-Version in dem Haus. Der Clou: Beide können sich gegenseitig sehen und miteinander interagieren.

Die Demo zeigt, wie nah die beiden Technologien eigentlich beieinander liegen. Nicht allein die Immersion oder das Interface sind der grundlegende Wandel, sondern die Tatsache, dass Computer dreidimensional und räumlich werden. Das ist der Brückenschlag zwischen Augmented- und Virtual-Reality-Hardware, die in solchen asymmetrischen Mixed-Reality-Szenarien sinnvoll in Kombination genutzt werden kann.

Programmiert wurde die Techdemo laut Insite VR vom “unglaublichen Sommerpraktikanten”. Wie man im Video deutlich erkennen kann, läuft die Anwendung noch nicht besonders flüssig. Aber für einen Machbarkeitsnachweis reicht es auch in diesem frühen Stadium.

Microsoft teilt die Vision des Sommerpraktikanten

Vielleicht hat sich der “unglaubliche Sommerpraktikant” ja von einer Microsoft-Vision inspirieren lassen. Die Redmonder zeigten auf der Computex-Messe in Taiwan Anfang Juni bereits eine Zukunftsutopie, bei der verschiedene immersive Systeme wie Microsoft Hololens oder HTC Vive innerhalb der gleichen digitalen Umgebung genutzt werden können.

Eigenes dafür arbeitet Microsoft an Windows Holographic, einer speziellen Windows-Version für VR und AR, das von zahlreichen namhaften Partnern wie Intel, AMD, Qualcomm, HTC, HP oder Dell unterstützt wird. Allerdings beließ es Microsoft seinerzeit bei einem schicken Werbetrailer. Die Demo oben zeigt ein tatsächliches Anwendungsszenario.

Augmented, Mixed oder Virtual Reality? Im VRforum wird über alle Realitäten diskutiert.

| Source: Insite VR