0

HTC Vive: Launch-Lineup und mehr vorgestellt

von Matthias Bastian28. Januar 2016

Auf einem “Developer Showcase” in Seattle zeigten Valve und HTC zwölf VR-Spiele und -Apps, die alle eine Gemeinsamkeit haben: Sie sollen noch 2016 erscheinen, ausgenommen Budget Cuts und Arizona Sunshine gehören die Titel sogar zum Launch-Lineup. Erscheinen werden alle Spiele auf der SteamVR-Plattform. Steam ist Valves Plattform für den Vertrieb von digitalen Spielen und Software, die weltweit mehr als 100 Millionen Nutzer hat.

HTC Vive soll ab Ende Februar vorbestellbar sein und wird im Laufe des April ausgeliefert. Aufgrund des umfangreichen Zubehörs dürfte die VR-Brille noch teurer werden als Oculus Rift. Marktbeobachter erwarten einen Preis von 700 Euro aufwärts. Dafür bietet HTC Vive im Gegensatz zur Rift-Brille aber auch VR-Erlebnisse im ganzen Raum und zwei spezielle 3D-Controller. 3D-Controller, namentlich Oculus Touch, gibt es zwar auch für Oculus Rift, diese müssen aber zusätzlich gekauft werden, außerdem erscheinen sie frühstens im Herbst 2016. Im Auslieferungszustand liegt Oculus Rift nur ein herkömmliches Gamepad bei. Für die Touch-Controller dürften nochmal 100 bis 200 Euro fällig werden.

Nachfolgend sind einige Trailer und Gameplay-Szenen der Titel, die gerade in Seattle demonstriert wurden. Viele davon dürften allerdings schon bekannt sein, da sie in den vergangenen Monaten wiederholt gezeigt wurden.

Space Pirate Trainer

Fantastic Contraption

Cloudlands: VR Minigolf

Hover Junkers

Tilt Brush

Job Simulator

Airzona Sunshine

Final Approach

Elite Dangerous

Budget Cuts

The Gallery: Call of the Starseed

| VIA: UploadVR
| FEATURED IMAGE: HTC