0

HTC Vive: Neue Virtual-Reality-Apps im Viveport-Abo *Update*

von Matthias Bastian8. Juni 2017

Update vom 8. Juni:

Im Juni fügt HTC dem Viveport-Abo 75 neue VR-Apps auf einen Schlag zu. Abonnenten können jetzt aus insgesamt über 150 Anwendungen wählen. Eine vollständige Liste aller neuen Viveport-Abo-Apps steht hier im Vive-Blog.

Ursprünglicher Artikel vom 5. Mai:

Zum Monatsanfang ergänzt HTC das App-Angebot für das neue Viveport-Abo um zehn VR-Spiele und Erfahrungen. Die neuen Titel zeigen, wie groß die Bandbreite der möglichen Anwendungen für die VR-Brille ist.

Highlight des Abos ist wohl der Zugang zu HTCs “Make VR”, der Antwort auf Oculus’ “Medium”. Das Programm dient als Werkzeug für die 3D-Kreation und richtet sich durchaus an professionelle Anwender. Der Nutzer kann 3D-Modelle im .sab- und .sat-Format importieren und bearbeiten. Der Export ist als .sab, .stl oder .obj möglich, sodass man die 3D-Kreation in andere Programme und Games importieren kann.

Außerdem neu ist “Great Pyramid VR”, ein virtueller Ausflug auf die Spitze und ins Gemäuer der Pyramide von Giza. Mit einer Fackel in der Hand erkundet man die Gänge, ein Sprecher ergänzt historische Details auf der Tonspur. Die Bildung steht auch bei “Spacetours VR” im Vordergrund. In der Simulation kann man die acht Planten unseres Sonnensystems und die Raumstation ISS ansteuern.

“Frontier VR” ist eine Jagdsimulation im Wilden Westen und mit entspanntem Comic-Look. Bei “VR Home” übt man virtuell die Inneneinrichtung und schafft sich eine digitale Traumwohnung.

“Solitaire VR” bringt das bekannte Kartenspiel in die Virtual Reality und ergänzt es um viel Atmosphäre und einfache Storyelemente. “Moriarty: Endgame VR” vermischt das klassische Comic-Genre mit interaktiven 360-Grad-Elementen. “Arcade Saga” wurde von den internen Viveport-Studios entwickelt und ist eine unterhaltsame Virtual-Reality-Hommage an frühe Spielhallentitel aus den 80er-Jahren.

“OuijaVR” ist – der Namen verrät es beinahe – eine VR-Version des verhexten Brettspiels, mit dem man angeblich Geister beschwören kann. “Alcatraz: VR Escape Room” übernimmt das Konzept eines realen Escape-Room-Games. In der Virtual Reality entkommt man allerdings nicht irgendeinem Raum, sondern einem Büro im legendären US-Gefängnis Alcatraz.

Die neuen Viveport-Apps findet man in der Viveport-PC-Software unter dem Menüpunkt “Subscription”. Das Viveport-Abo kostet 7,99 Euro im Monat. Abonnenten können sich fünf Titel aussuchen, die sie für einen Monat behalten und beliebig oft nutzen dürfen.

Empfohlene Artikel: