0

HTC Vive: Neues Vive-Modell ist so leicht wie Oculus Rift

von Tomislav Bezmalinovic27. Mai 2017

Es ist ein offenes Geheimnis, dass HTC Vive fortlaufend verbessert wird. Ein Reddit-Nutzer vergleicht zwei Revisionen der Hardware aus dem Jahr 2016 und 2017.

Reddit-Nutzer zgo280 bestellte seine erste HTC Vive Ende Juni 2016. Sie trägt die Modellbezeichnung 77H02568-00M Rev. B. Mitte März 2017 kaufte er ein weiteres Exemplar, die die Modellbezeichnung 77H02568-00M Rev. D trägt. In einem Reddit-Beitrag klopft zgo280 Revision B und D auf Unterschiede ab und präsentiert eine Reihe von Fotos.

Der erste Unterschied betrifft nicht die VR-Brille, sondern die Verpackung. Wie auf einem Bild gut zu erkennen ist, nimmt die Box von Revision D nur halb so viel Raum ein wie die von Revision B:

Vive_Revision_Verpackung

HTC spart Platz. BILD: zgo280

Die Basisstationen der beiden Revisionen sehen von außen identisch aus. Schaltet man sie an, erkennt man jedoch einen Unterschied: Bei Revision B sind 15 LEDs zu erkennen, die traubenförmig angeordnet sind. Revision D enthält nur noch neun LEDs, die zusammen ein quadratisches Muster ergeben:

Vive_Revision_Basisstation2

Vive_Revision_Basisstation

Die neue Basisstation enthält 9 statt 15 LEDs. BILD: zgo280

Die LEDs sind für die Lichtblitze zuständig, anhand derer sich das Trackingsystem in Kombination mit dem gleichfalls ausgesendeten Laserlicht mit der VR-Brille synchronisiert. An den Vive-Controllern hat sich laut zgo280 nichts geändert.

Einen Unterschied stellt der Reddit-Nutzer an der Kopfhalterung fest. Das Verbindungsstück zwischen dem oberen Kopfband und der Plastikabdeckung an der oberen Seite der VR-Brille besteht nicht mehr aus Stoff, sondern aus einem robusten Stück Plastik:

Vive_Plastikabdeckung_1

Vive_Plastikabdeckung_2

Plastik statt Stoff. BILD: zgo280

Zum Schluss legte zgo280 die beiden Gehäuse ohne Plastikabdeckung und Kopfhalterung auf eine Waage. Das Ergebnis: Revision wiegt 485 Gramm, Revision D 412 Gramm. Die Differenz beträgt 73 Gramm, was einer Gewichtsreduktion von 15 Prozent entspricht. Damit bringt Revision D von HTC Vive mit circa 470 Gramm gleich viel auf die Waage wie Oculus Rift.

Vive_Revision_Gewicht_1

Vive_Revision_Gewicht_2

Eine Gewichtsreduktion von 15 Prozent. BILD: zgo280

Bei Revision D ist ebenfalls das neue 3-in-1-Kabel enthalten, das schlanker und leichter ist als das Vorgängermodell.

Über die Unterschiede bei den Basistationen und dem Gewicht berichtete im April bereits der US-Blog Road to VR. Laut einem Sprecher von HTC konnte das Gewicht dank neuer Bauteile und Verbesserungen bei der Herstellung reduziert werden.

Revision D ist im Übrigen nicht das aktuellste Modell von HTC Vive. Im Reddit-Beitrag melden einige Nutzer, dass sie ein neueres Modell mit der Bezeichnung 77H02568-13M Rev. A besitzen.

Eine grundlegend überarbeitete Basisstation ist von Valve bereits angekündigt und soll in diesem Jahr erscheinen. Die ist dann ein wirkliches Upgrade gegenüber dem aktuellen Modell: Sie benötigt nur mehr einen rotierenden Motor und ist deutlich schlanker und leiser. Dennoch soll sie laut Valve Bewegungen präziser und in einem weiteren Winkel erfassen.

Gewichtsverteilung und Ergonomie sind ebenso wichtig

Das Gewicht ist nicht der einzige, ausschlaggebende Faktor für den Tragekomfort einer VR-Brille. Die Verteilung des Gewichts und die Ergonomie sind mindestens ebenso wichtig. Das zeigt sich am Beispiel von Oculus Rift.

Das Gehäuse wiegt ohne Kopfhalterung und Kopfhörer circa 270 Gramm. Mit Kopfhalterung und Kopfhörer bringt die VR-Brille rund 470 Gramm auf die Waage, also etwa soviel wie Revision D von HTC Vive.

Die Kopfhalterung und Kopfhörer von Oculus Rift wiegen zusammen 200 Gramm und damit fast so viel wie das Gehäuse selbst. Das hohe Gewicht ist von den Oculus-Ingenieuren beabsichtigt und dient einer besseren Verteilung des Gewichts.

Zum Vergleich: Die Kopfhalterung von HTC Vive wiegt lediglich 50 Gramm. Als Folge davon ist die VR-Brille stark frontlastig und trägt sich deshalb weniger bequem als Oculus Rift. Das könnte sich mit HTCs neuer Kopfhalterung ändern.

Neben der Gewichtsverteilung spielt die Ergonomie eine große Rolle. Das zeigt sich eindrucksvoll an Playstation VR. Die VR-Brille bringt rund 610 Gramm auf die Waage, gilt aber dennoch als das bequemste Headset.

| Featured Image: zgo280 via Imgur | Source: Reddit

Empfohlene Artikel: