0

HTC Vive: Virtueller Bungeesprung von Seattles Wahrzeichen

von Matthias Bastian3. Mai 2017

Marketing kann auch Spaß machen: ein virtueller Bungeesprung soll die Aufmerksamkeit auf die Stadt Seattle und deren Virtual-Reality-Kompetenz lenken.

Die Space Needle gilt als Wahrzeichen von Seattle. Dank der ungewöhnlichen Bauform prägt das Gebäude die Skyline und fehlt auf keiner Postkarte. Wer noch nicht die Gelegenheit hatte, den Turm in der Realität zu begehen, hat jetzt virtuell die Gelegenheit.

Der obligatorische Bungeesprung ist ebenfalls integriert. Die Option sollte jedoch – real wie virtuell – nur von Menschen mit einem stabilen Magen genutzt werden.

Für “Space Needle VR” fanden sich das Online-Reisebüro Expedia aus Bellevue nahe Seattle mit den Betreibern der Space Needle zusammen. Die App ist die erste VR-Veröffentlichung von ExpediaLabs, dem Produktionsstudio des Reisebüros.

Seattle als Hauptstadt der VR-Branche

Expedia sieht das Projekt als ersten Test und als Anerkennung der in und rund um Seattle ansässigen Virtual-Reality-Industrie. Laut dem Projektleiter von Space Needle VR entwickelt sich Seattle zu einer “führenden Stadt für Virtual-Reality-Entwicklung”.

Unter anderem sind dort Valve und ein Forschungslabor von Oculus VR angesiedelt. Magic Leap betreibt in Seattle ein Kreativstudio, in dem Inhalte für die Augmented-Reality-Brille entwickelt werden. Das Studio leitet Sci-Fi-Autor Neal Stephenson (“Snow Crash“) in der Rolle als “Chef-Futurist”.

Expedia-CEO Dara Khosrowshahi erwartet, dass sich die Investitionen in Virtual Reality in den kommenden fünf bis zehn Jahren auszahlen. Möglichkeiten wie virtuelle Reisen und Touren seien “sehr aufregend”.

Die App ist kostenlos bei Steam für HTC Vive erhältlich. Weitere Informationen zum Projekt stehen hier.

| Featured Image: ExpediaLabs

Empfohlene Artikel: