Ein Fallout-4-Angebot soll neue Nutzer in den Viveport Store locken.

HTC startet eine neue Vertriebsaktion für Viveport: Wer zwischen dem 6. und 14. November ein 3-, 6- oder 12-monatiges Prepaid-Viveport-Abo abschließt, erhält kostenlos die Steam-Version von Fallout 4 VR. Der Steam-Code wird bis zum 18. November via E-Mail verschickt.

Das Viveport-Abo für drei Monate kostet 23 Euro, Fallout 4 VR liegt bei Steam derzeit bei 60 Euro. Wer das Spiel ohnehin kaufen möchte, kann also etwas Geld sparen und zusätzlich das Viveport-Abo ausprobieren.

Im Abo-Portfolio sind derzeit 481 Titel enthalten, fünf davon dürfen Abonnenten monatlich herunterladen und unbegrenzt nutzen. Ergänzend bekommen Viveport-Abonnenten regelmäßig Software dauerhaft geschenkt.

Mehr Informationen zur Fallout-Aktion stehen hier. Gestern kündigte HTC außerdem Zusatzinhalte für Ready Player One an, die derzeit nur bei Viveport verfügbar sind.

Weiter erhalten Viveport-Abonnenten am 20. November ein Store Guthaben über zehn Euro geschenkt, das sie beispielsweise beim anschließenden Black-Friday-Angebotewochenende in reduzierte VR-Software investieren können. Laut HTC sind über 1.200 VR-Apps bei Viveport verfügbar.

Das Viveport-Aboangebot gilt seit dem September auch Oculus Rift, kompatible Spiele erkannt man an einer grafischen Markierung. Zusätzlich gibt es eine Filterfunktion für Oculus-Rift-Titel.

Zum Betrieb der Rift-Brille unter Viveport ist die Installation vom SteamVR notwendig. Zuvor muss in den Optionen der Oculus Software die Unterstützung von Drittanbieter-Apps aktiviert werden.


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #115: Oculus Rift 2, Pimax Vorbestellstart, AWE 2018 | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.