HTC Vive / HTC Corporation

HTC Vive ist aus einer Kooperation mit dem US-Unternehmen Valve entstanden, das die zugrundeliegende VR-Technologie  entwickelt hat. HTC kümmert sich um die Produktion, die Vermarktung und den Vertrieb. HTC stellte die finale Version der VR-Brille im Februar 2016 im Rahmen des Mobile World Congress der Öffentlichkeit vor. Zuvor wurden zwei Entwicklerversionen verkauft.

Als HTC Vive am 5. April 2016 in den Handel kam, galt es wegen des raumfüllenden Trackings und der räumlich erfassten Controller als das fortschrittlichste VR-System überhaupt. Mittlerweile ist Oculus Rift dank Oculus Touch und einem dritten Sensor technologisch ähnlich gut aufgestellt.

HTC bietet neben Steam VR mit Viveport einen zweiten Online-Store an. Dieser hat als Alleinstellungsmerkmal einen Aboservice, bei dem Nutzer für 7,99 Euro monatlich aus einer Liste von 200 vorselektierten Apps fünf Virtual-Reality-Erfahrungen kostenlos herunterladen können. Neue Apps erscheinen monatlich und können gegen zuvor heruntergeladene Anwendungen ausgetauscht werden.

Im Unterschied zu Oculus oder Sony vertreibt HTC die VR-Brille verstärkt an Unternehmen. Es gibt eine spezielle Business-Edition, die sich zwar nicht technisch, aber in den Lizenzbedingungen unterscheidet.

Darüber hinaus positioniert sich HTC als Investor und fördert in verschiedenen Projekten junge Virtual-Reality-Unternehmen. Teil dieser Strategie ist der Aufbau von Virtual-Reality-Arcades und der Vertrieb von VR-Brillen an Bildungseinrichtungen, insbesondere in China. Durch die Vielzahl unterschiedlicher Angebote und Aktivitäten möchte HTC den VR-Markt dauerhaft zu einem unternehmerischen Standbein machen.

Informationen zu einer Preissenkung wie bei Oculus Rift liegen derzeit nicht vor. Ein Nachfolger dürfte nicht vor 2018 erscheinen, denn HTC arbeitet weiter an modularen Ergänzungen der VR-Brille. Bereits erschienen sind eine verbesserte Kopfhalterung und zusätzliche Trackingeinheiten. Ein Drahtlosadapter und ein Eye-Tracking-Set sollen in den kommenden Monaten auf den Markt kommen.

Die wichtigsten Artikel & Meldungen zu HTC Vive

Datenblatt

Preis HTC Vive899,00 Euro
Preis HTC Vive Business Edition1.150,00 Euro
Deluxe Audio Strap120,00 Euro
Vive Tracker120,00 Euro
Veröffentlichung5. April 2016
DisplayZwei 3.6 Zoll AMOLED-Display mit Pentile-Subpixelmatrix
Auflösung und Bildwiederholrate2.160 x 1.200 Px (1.080 x 1.200 Px pro Auge) @ 90 Hz
Sichtfeldcirca 110 Grad
LinsenFresnel-Linsen
Augenabstand einstellbar IPD (60,8 mm – 74,6 mm) inkl. Eye-Relief-Anpassung
 AudioKlinkenanschluss für Kopfhörer
Integriertes Mikrofon
 TrackingRaumfüllendes Tracking via zwei Basisstationen (liegen bei)
Integrierte inertiale Messeinheit
Anschlüsse1 x HDMI, 1 x USB 3.0, 1 x Netzanschluss via Linkbox, Klinkenanschluss für Kopfhörer (3,5 mm)
Eingabe2 x Vive Controller (3D-Controller, liegen bei)
Gewicht 470 Gramm (ohne Kabel)
Größe19 cm × 12,7 cm  x  12,7 cm
SoftwareSteamVR (setzt Steam voraus) mit Windows und Linux, ab Herbst mit Mac

 

News zu HTC Vive

/News zu HTC Vive
Aktuell
 
Weiter
17. August 2017
Ex-GTA-Entwickler zeigt Crossplattform-Spiel für Virtual Reality und PC
In "They Came from Space" beteiligen sich plattformübergreifend bis zu zehn VR- und PC-Spieler gleichzeitig an einer Alien-Invasion.
 
Weiter
17. August 2017
Virtual Reality: UPS trainiert Paketfahrer mit HTC Vive
Das Logistikunternehmen UPS bereitet Fahrer mit einer realistischen Virtual-Reality-Simulationen auf stressigen Stadtverkehr vor.
 
Weiter
16. August 2017
Virtual Reality: Neue Videos von “Mario Kart VR” aufgetaucht
Zu Super Mario Kart VR ist neues Videomaterial aufgetaucht. Das VR-Spiel kann man nur in Bandai Namcos VR Zone Shinjuku in Tokio erleben.
 
Weiter
16. August 2017
Virtual Reality: “Paranormal Activity VR” für Playstation VR erhältlich
Paranormal Activity hat den Early-Access-Status verlassen und ist jetzt auch für Playstation VR erhältlich.
 
Weiter
15. August 2017
Oculus Rift: Die Magie körperlicher Präsenz – “The Tower” ausprobiert *Gewinnspiel*
Das deutsche VR-Spiel "The Tower" wartet mit einem Spielkonzept auf, das ein starkes Gefühl physischer Präsenz hervorruft.
 
Weiter
14. August 2017
USA-Einreiseverbot: Iranischer Musiker tritt in der Virtual Reality auf
Wegen Trumps Einreiseverbot kann Ash Koosha nicht in den USA auftreten. Mit einem VR-Konzert will er dennoch einige seiner Fans erreichen.
 
Weiter
14. August 2017
Virtual Reality: Deutsche VR-Horrorerfahrung “Obscura” im Test
Mit "Obscura" wandelt der Entwickler Michael Hegemann auf den Spuren des Slender Man und japanischer Horrorfilme wie "The Ring" und "Shutter".
 
Weiter
14. August 2017
VR-Entwickler warnt: “Man sollte nicht alles auf eine Karte setzen”
Die Entwickler von Fantastic Contraption erzählen, wie eine Kombination von Cleverness, Bedachtsamkeit und Glück zum Erfolg führte.
 
Weiter
14. August 2017
Wireless-VR: Drahtlosadapter TPCast für HTC Vive im Test
Der Drahtlosadapter TPCast für HTC Vive verspricht unkomprimierte Bildqualität und eine nicht spürbare Latenz. Gelingt das?
 
Weiter
13. August 2017
Virtual Reality: Zwölf VR-Apps für den Einstieg in WebVR
WebVR verspricht einen unkomplizierten und plattformunabhängigen Zugang zu Virtual Reality. Doch der Webstandard steht erst am Anfang.
 
Weiter
10. August 2017
HTC Vive: Stark limitiertes “Front Defense” Bundle aufgetaucht
HTC bietet im australischen Vive-Shop ein limitiertes Bundle mit einem einzigartigen Schutzcover für VR-Brille und Vive-Controller an.
 
Weiter
9. August 2017
Oculus Rift & HTC Vive: Videospielkunst “Rez Infinite” erscheint heute
Mit Rez Infinite erscheint eines der am besten bewerteten Virtual-Reality-Spiele für den PC und unterstützt Oculus Rift und HTC Vive.
Mehr
End of the line!
/Anzeige
VR-Brillen-Vergleich
 
Weiter
39610Razers neue VR-Brille zieht technisch mit Oculus Rift und HTC Vive gleich, ist aber deutlich günstiger.
 
Weiter
25483Der chinesische Hersteller Pico präsentiert "Pico neo", eine neue mobile VR-Brille mit beachtlichen technischen Spezifikationen.
 
Weiter
32266AMD zeigt überraschend eine neue mobile VR-Brille, die auch Augmented-Reality-Anwendungen beherrschen soll.

 
Weiter
30523Der VR-Brillen-Prototyp von GameFace möchte es mit GearVR und Co aufnehmen. und soll mit einer sehr geringen Latenz und einem enormen Sichtfeld überzeugen.
 
Weiter
93678Die VR-Brille StarVR des Unternehmens Starbreeze schafft es mit zwei Bildschirmen auf ein Sichtfeld von 210°.
 
Weiter
45743Die VR-brille FOVE setzt sich von ihrer Konkurrenz wie Oculus Rift und Co mit ihrer Eye-Tracking-Technologie ab.

 
Weiter
109721Playstation VR soll ein dauerhafter Erfolg werden.
 
Weiter
100563Razer OSVR Open-Source VR-Brille für Entwickler
 
Weiter
176866Samsung Gear VR ist ab dem 1. Dezember ab 99 Euro auch in Deutschland erhältlich.

 
Weiter
194362Soeben fiel das Embargo für Oculus Rift und zahlreiche Reviews gingen zeitgleich online. Wir haben für euch das Meinungsdickicht gelichtet.
 
Weiter
194673HTC Vive: Die Consumer-Version wird in Details gegenüber Pre verbessert.
 
Weiter
46056Google Cardboard

Empfohlene Artikel: