HTC Vive / HTC Corporation

HTC Vive ist aus einer Kooperation mit dem US-Unternehmen Valve entstanden, das die zugrundeliegende VR-Technologie  entwickelt hat. HTC kümmert sich um die Produktion, die Vermarktung und den Vertrieb. HTC stellte die finale Version der VR-Brille im Februar 2016 im Rahmen des Mobile World Congress der Öffentlichkeit vor. Zuvor wurden zwei Entwicklerversionen verkauft.

Als HTC Vive am 5. April 2016 in den Handel kam, galt es wegen des raumfüllenden Trackings und der räumlich erfassten Controller als das fortschrittlichste VR-System überhaupt. Mittlerweile ist Oculus Rift dank Oculus Touch und einem dritten Sensor technologisch ähnlich gut aufgestellt.

HTC bietet neben Steam VR mit Viveport einen zweiten Online-Store an. Dieser hat als Alleinstellungsmerkmal einen Aboservice, bei dem Nutzer für 7,99 Euro monatlich aus einer Liste von 200 vorselektierten Apps fünf Virtual-Reality-Erfahrungen kostenlos herunterladen können. Neue Apps erscheinen monatlich und können gegen zuvor heruntergeladene Anwendungen ausgetauscht werden.

Im Unterschied zu Oculus oder Sony vertreibt HTC die VR-Brille verstärkt an Unternehmen. Es gibt eine spezielle Business-Edition, die sich zwar nicht technisch, aber in den Lizenzbedingungen unterscheidet.

Darüber hinaus positioniert sich HTC als Investor und fördert in verschiedenen Projekten junge Virtual-Reality-Unternehmen. Teil dieser Strategie ist der Aufbau von Virtual-Reality-Arcades und der Vertrieb von VR-Brillen an Bildungseinrichtungen, insbesondere in China. Durch die Vielzahl unterschiedlicher Angebote und Aktivitäten möchte HTC den VR-Markt dauerhaft zu einem unternehmerischen Standbein machen.

Informationen zu einer Preissenkung wie bei Oculus Rift liegen derzeit nicht vor. Ein Nachfolger dürfte nicht vor 2018 erscheinen, denn HTC arbeitet weiter an modularen Ergänzungen der VR-Brille. Bereits erschienen sind eine verbesserte Kopfhalterung und zusätzliche Trackingeinheiten. Ein Drahtlosadapter und ein Eye-Tracking-Set sollen in den kommenden Monaten auf den Markt kommen.

Die wichtigsten Artikel & Meldungen zu HTC Vive

Datenblatt

Preis HTC Vive699,00 Euro
Preis HTC Vive Business Edition1.150,00 Euro
Deluxe Audio Strap120,00 Euro
Vive Tracker120,00 Euro
Veröffentlichung5. April 2016
DisplayZwei 3.6 Zoll AMOLED-Display mit Pentile-Subpixelmatrix
Auflösung und Bildwiederholrate2.160 x 1.200 Px (1.080 x 1.200 Px pro Auge) @ 90 Hz
Sichtfeldcirca 110 Grad
LinsenFresnel-Linsen
Augenabstand einstellbar IPD (60,8 mm – 74,6 mm) inkl. Eye-Relief-Anpassung
 AudioKlinkenanschluss für Kopfhörer
Integriertes Mikrofon
 TrackingRaumfüllendes Tracking via zwei Basisstationen (liegen bei)
Integrierte inertiale Messeinheit
Anschlüsse1 x HDMI, 1 x USB 3.0, 1 x Netzanschluss via Linkbox, Klinkenanschluss für Kopfhörer (3,5 mm)
Eingabe2 x Vive Controller (3D-Controller, liegen bei)
Gewicht 470 Gramm (ohne Kabel)
Größe19 cm × 12,7 cm  x  12,7 cm
SoftwareSteamVR (setzt Steam voraus) mit Windows und Linux, ab Herbst mit Mac

 

News zu HTC Vive

/News zu HTC Vive
Aktuell
 
Weiter
18. Oktober 2017
“Skyworld” für HTC Vive, Oculus Rift und Windows Mixed Reality erschienen
Skyworld ist ein VR-Spiel, das gekonnt Elemente von Sammelkartenspielen, Rundenstrategie und Echtzeitstragie vermischt.
 
Weiter
18. Oktober 2017
“The Talos Principle VR” für HTC Vive und Oculus Rift erschienen
Besitzer des Originalspiels erhalten einen Rabatt auf die VR-Adaption. Der DLC "Road to Gehenna" ist kostenlos enthalten.
 
Weiter
18. Oktober 2017
“The Invisible Hours” ab sofort für Playstation VR erhältlich
Sieben Menschen, ein Haus und ein Mordfall. Das sind die Zutaten eines VR-Kriminalspiels, das aus der Feder Agatha Christies stammen könnte.
 
Weiter
17. Oktober 2017
Virtual Reality: “Anamorphine” ist eine Reise in die Abgründe der Seele
Die VR-Erfahrung verbildlicht die Zustände eines jungen Mannes, der sich in einer seelischen Notsituation befindet.
 
Weiter
11. Oktober 2017
HTC stellt Markenschutzantrag für VR-Brille “Vive Eclipse”
Nach "Vive Focus" jetzt "Vive Eclipse". Bereitet HTC neben der autarken Daydream-Brille den Launch eines zweiten Geräts vor?
 
Weiter
11. Oktober 2017
Steht die zweite Generation SteamVR-Brillen in den Startlöchern?
Valve fährt die Massenproduktion der neuen Basisstationen hoch. Damit dürfte die zweite Generation SteamVR-Brillen in den Startlöchern stehen.
 
Weiter
8. Oktober 2017
Nichts für Hypochonder: “You” für Oculus Rift ausprobiert
Die App "You" von Sharecare für Oculus Rift und HTC Vive bietet spektakuläre Inneneinsichten in den menschlichen Körper.
 
Weiter
6. Oktober 2017
Playstation VR: “Raw Data” auf den 18. Oktober verschoben
Raw Data kommt etwas später in den europäischen Playstation Store. Laut den Entwickler erscheint das Spiel nun erst am 18. Oktober.
 
Weiter
3. Oktober 2017
Eine einprägsame Reise ins Jenseits – “Manifest 99” ausprobiert
Der animierte VR-Film "Manifest 99" erzählt in knapp dreißig Minuten eine ebenso dichte wie berührende Geschichte vom Leben und vom Sterben.
 
Weiter
2. Oktober 2017
VR-Horrorspiel “The Exorcist” will VR-Nutzern das Fürchten lehren
Das VR-Spiel wird von Ryan Bousfield entwickelt, der mit "A Chair in a Room" unzählige Vive-Nutzer in Angst und Schrecken versetzt hat.
 
Weiter
2. Oktober 2017
HTC Vive: Bundle mit “Fallout 4 VR” ab sofort erhältlich
HTC startet mit dem Verkauf eines neuen Bundles. Wer sich ab heute eine HTC Vive kauft, erhält Fallout 4 VR kostenlos dazu.
 
Weiter
2. Oktober 2017
Project Alloy: Weshalb Intel die Entwicklung der MR-Brille einstellte
Project Alloy ist Geschichte. Kim Pallister, der für Intels VR-Projekte zuständig ist, führt in einem Interview die Gründe an.
Mehr
End of the line!
/Anzeige
VR-Brillen-Vergleich
 
Weiter
41837Razers neue VR-Brille zieht technisch mit Oculus Rift und HTC Vive gleich, ist aber deutlich günstiger.
 
Weiter
26010Der chinesische Hersteller Pico präsentiert "Pico neo", eine neue mobile VR-Brille mit beachtlichen technischen Spezifikationen.
 
Weiter
33609AMD zeigt überraschend eine neue mobile VR-Brille, die auch Augmented-Reality-Anwendungen beherrschen soll.

 
Weiter
30693Der VR-Brillen-Prototyp von GameFace möchte es mit GearVR und Co aufnehmen. und soll mit einer sehr geringen Latenz und einem enormen Sichtfeld überzeugen.
 
Weiter
103436Die VR-Brille StarVR des Unternehmens Starbreeze schafft es mit zwei Bildschirmen auf ein Sichtfeld von 210°.
 
Weiter
47868Die VR-brille FOVE setzt sich von ihrer Konkurrenz wie Oculus Rift und Co mit ihrer Eye-Tracking-Technologie ab.

 
Weiter
110044Playstation VR soll ein dauerhafter Erfolg werden.
 
Weiter
101940Razer OSVR Open-Source VR-Brille für Entwickler
 
Weiter
177002Samsung Gear VR ist ab dem 1. Dezember ab 99 Euro auch in Deutschland erhältlich.

 
Weiter
194362Soeben fiel das Embargo für Oculus Rift und zahlreiche Reviews gingen zeitgleich online. Wir haben für euch das Meinungsdickicht gelichtet.
 
Weiter
196866HTC Vive: Die Consumer-Version wird in Details gegenüber Pre verbessert.
 
Weiter
47603Google Cardboard

Empfohlene Artikel: