2018 erscheint die Vive Pro samt neuer Basisstationen und Vive-Controller, die allesamt Valves SteamVR Tracking 2.0 unterstützen. Es war nur eine Frage der Zeit, bis HTC auch neue Vive Tracker ankündigt. Auf der MWC sind sie zum ersten Mal zu sehen.

Die Entwicklung von VR-Technologie schreitet schnell voran. Die originalen Vive Tracker gingen erst Mitte November 2017 offiziell in den Verkauf, nun zeigt HTC bereits eine neue Version der Trackingpucks. Der einzige Unterschied: Sie haben Sensoren verbaut, die mit den neuen Basisstationen kompatibel sind. Alte Vive Tracker funktionieren nicht mit den von Grund auf überarbeiteten Laserboxen der zweiten Generation.

Die Vive Tracker werden an Gegenständen oder Menschen befestigt. So können Objekte oder andere Körperteile als der Kopf und die Hände in die Virtual Reality geholt werden.

Der VR-Blog Road to VR besuchte HTCs Stand auf dem Mobile World Congress, wo die Vive Tracker in Zusammenarbeit mit HTC vom britischen Unternehmen Mi Hiepa Sports vorgeführt wurden.

Mit eigenen Füßen virtuelle Fußbälle kicken

Das Startup bietet VR-Trackingsoftware für Fußballspieler an. Damit kann das Training verbessert und die Technik des Spielers analysiert werden. Für die Demo können MWC-Besucher vier Vive Tracker an den Füßen und Beinen befestigen und einen virtuellen Ball in ein Tor kicken. Als VR-Brille kommt Vive Pro zum Einsatz.

Das Unternehmen hofft, dass die Trackingplattform mit den neuen Vive Trackern attraktiver für Fußballklubs wird, da das SteamVR Tracking 2.0 einen weitaus größeren Trackingbereich erlaubt. Mit dem verbesserten Trackingsystem können vier statt nur zwei Basisstationen genutzt werden. Sie erfassen Bewegungen auf einer Fläche von bis zu zehn auf zehn Metern. Mit HTC Vive sind maximal vier auf vier Meter drin.

Wann die neuen Vive Tracker verfügbar sein und wie viel sie kosten werden, ist nicht bekannt. Die originalen Trackingeinheiten werden für 99 US-Dollar und in zwei Bundles mit speziellem Zubehör und einem kompatiblen Spiel für jeweils 149,99 US-Dollar in HTCs Online-Shop verkauft.

| Featured Image: Mi Hiepa Sports | Source: Road to VR

Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #104: Magic-Leap-Launch und KI-Persönlichkeitsanalyse | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.