0

In 180-Grad und 3D aufnehmen: Lucidcam geht in den Verkauf

von Tomislav Bezmalinovic26. Juni 2017

Update vom 27. Juni:

Lucid VR will sicherstellen, dass die Lucidcam mit Googles neuem VR-Videoformat kompatibel ist und nimmt deshalb am offiziellen Zertifizierungsprogramm teil. Das bestätigt das Startup gegenüber VRODO.

Ursprünglicher Artikel vom 26. Juni 2017:

Nach zwei Jahren in der Entwicklung erscheint die Lucidcam gerade rechtzeitig zu Googles neuem 180-Grad-Videoformat für Youtube.

Ende 2015 erreichte die Indiegogo-Kampagne des Startups Lucid VR das Finanzierungsziel von 100.000 US-Dollar. Die Kamera sollte ursprünglich schon vor einem Jahr erscheinen, Lucid VR entschied sich jedoch, höher auflösende Sensoren zu verbauen. Nun kann man die Kamera bestellen, die Auslieferung erfolgt voraussichtlich im Juli 2017.

Laut der offiziellen Internetseite kann man mit der Lucidcam 180-Grad-Bilder und -Videos in einer 4K-Auflösung und stereoskopischem 3D schießen. Die Videos werden mit 30 Bilder pro Sekunde aufgezeichnet und können in einem Format ausgegeben werden, das mit sämtlichen VR-Brillen kompatibel ist. Live-Streaming über Youtube und Facebook ist ebenfalls möglich.

Portabel, aber relative begrenzte Batterielaufzeit

Mit einer Größe von 13,1 x 6,7 x 2,5 Zentimeter und einem Gewicht von 225 Gramm lässt sich die Kamera leicht transportieren. Mit der integrierten Batterie kann man bis 90 Minuten aufnehmen. Daneben ist es möglich, einen externen Akku anzuschließen. Der kann über ein Standardgewinde an der Kamera montiert werden.

Der interne Speicher umfasst 32 GB und ist mit einer MicroSD-Karte derselben Kapazität erweiterbar. Das Startup will demnächst auch Karten mit 64 und 124 GB unterstützen. Zwei Mikrofone sorgen für Stereoton. Mit einem zusätzlichen Zubehör kann man drei Lucidcams zu einem 360-Grad-Kamerarig zusammenfügen.

Youtube fördert Videos in 180-Grad und 3D

Lucidcams Marktstart kommt zum rechten Zeitpunkt: Vor wenigen Tagen kündigte Google ein neues 180-Grad-Format für Youtube an. Die Videos sollen das Geschehen im Blickfeld in den Fokus rücken, standardmäßig stereoskopisches 3D unterstützen und sowohl auf dem PC und dem Smartphone als auch mit der VR-Brille gut aussehen.

Google kündigte zudem handliche 180-Grad-Kameras von YI, Lenovo und LG an, die im Winter erscheinen sollen. Vermutlich wird auch Lucidcam das neue Format unterstützen: Google bietet laut einem Blogeintrag ein Zertifizierungsprogramm für Hersteller an.

Die Lucidcam kann man ab sofort im offiziellen Online-Shop für 499 US-Dollar bestellen. Zwischen dem 26. Juni bis zum 26. Juli 2017 erhält man die Kamera laut Pressemitteilung 15 Prozent günstiger. Die dazugehörige Smartphone-App ist für Android und iOS erhältlich.

| Featured Image: Lucid VR

Empfohlene Artikel: