Große Konzerne wie Intel und Microsoft bauen spezielle Aufnahmestudios, in denen Menschen und Objekte in 3D eingescannt werden. Auch Babelsberg hat jetzt so ein Studio, das in Deutschland entwickelt wurde.

Am Montag wurde auf dem Studiogelände der Filmstudios Babelsberg das volumetrische Aufnahmestudio “Volucap” eröffnet. 32 Kameras sind an einer knapp vier Meter hohen Lichtrotunde im Kreis montiert. Sie scannen auf einer Fläche von 170 Quadratmetern Schauspieler und Objekte dreidimensional ein.

Diese Hologramm-ähnlichen Aufnahmen können für alles Mögliche verwendet werden. Besonders geeignet sind sie für räumliche, begehbare Filme. Die wiederum sind wie gemacht für Virtual und Augmented Reality.

Im Unterschied zu einem 3D-Film, wie man ihn zum Beispiel aus dem Kino kennt, ist der 3D-Effekt in einer volumetrischen Aufnahme keine optische Täuschung: Die Aufnahme existiert tatsächlich als begehbarer Raum.

Würde das Potenzial dieser Technologie eines Tages vollständig realisiert, wäre das wohl ein völlig neues Filmerlebnis.

Spielfilmqualität in nur einem Jahr

Geschäftsführer von Volucap ist Sven Bliedung. Er geht davon aus, dass sich die Qualität der volumetrischen Aufnahmen schon innerhalb des nächsten Jahres auf Spielfilmqualität verbessern wird.

Stimmt seine Prognose, dann wäre das ein großes Ding für alle Arten von Brillentechnologien. Denn das Filmformat lockt Menschen, die mit Gaming nichts anfangen können.

Das Land Brandenburg fördert den Aufbau von Volucap mit rund zwei Millionen Euro, das entspricht etwa der Hälfte der Gesamtinvestition. Das Babelsberger Studio wurde auf Basis der Technologie des Heinrich-Hertz-Instituts konstruiert (wir berichteten).

Spannende Einblicke in das Studio geben die Kollegen von 3Sat im folgenden Video. Das Video darunter zeigt im Volucap-Studio gefertigte Aufnahmen.

Weiterlesen über volumetrische Filme:


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast: E3 2018 - war es das mit VR? | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.