In Peking wurde erstmals eine VR-Brille für die Beweisführung vor Gericht eingesetzt – und das gleich bei einem Mordfall. Der einzige Zeuge musste den Tathergang mit HTC Vive auf dem Kopf nachstellen.

Die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua meldet, dass am 1. März vor einem Pekinger Gericht erstmals eine Virtual-Reality-Simulation für die Beweisführung eingesetzt wurde. Verhandelt wurde ein Mordfall an einer jungen Frau, die während eines Beziehungsstreits im September 2017 mit einem Messer erstochen wurde.

Der einzige Zeuge des Mordes setzte sich im Gerichtssaal die VR-Brille auf und stellte den Tathergang in einer VR-Simulation Schritt für Schritt und dreidimensional nach. Während er den Mord virtuell erneut durchlief, erläuterte er den Ablauf.

Die Simulation wurde den Teilnehmern der Verhandlung gleichzeitig auf einer Leinwand angezeigt. Ziel der Aktion war es, den Richtern und Anwälten im Saal einen lebensnahen Eindruck des Tathergangs zu vermitteln.

Beweisführung in VR: “Direkter und transparenter”

Die Beweisführung mittels VR-Brille soll zukünftig in mehr Gerichtssälen Chinas eingesetzt werden. Sie ist Teil eines neuen “Beweismittel Visualisierungssystems”, das veraltete Darstellungsverfahren ersetzen soll.

Normalerweise würden Beweise mündlich oder als Powerpoint-Präsentation gezeigt, erklärt ein Sprecher des Gerichts. Die VR-Visualisierung sei im Vergleich “direkter und transparenter”.

Auch in Deutschland ist die VR-Brille für die Beweisführung zugelassen: Einige ehemalige KZ-Wachmänner im Auschwitz-Lager geben an, die Morde von ihrem Posten aus nicht gesehen zu haben.

Mit einer VR-Visualisierung soll ihnen das Gegenteil nachgewiesen werden. Für diese wurde vom Bayerischen Landeskriminalamt ein exaktes 3D-Modell des Konzentrationslagers gebaut inklusive der jeweiligen Standorte der Wachen.

Die Simulation überzeugte das Gericht in einem Fall bereits und sorgte für ein Hafturteil. Eine Dokumentation beschreibt Details des Prozesses.


Tagesaktuelle und redaktionell ausgewählte Tech- und VR-Deals: Zur Übersicht
VRODO-Podcast #111: Astrobot, VR-Isolation und Quest-Zielgruppe | Alle Folgen anhören


Unsere Artikel enthalten vereinzelt sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über einen dieser Links erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt gleich.